Springe zum Inhalt

Landkreis bestätigt Kündigung der Abstrichstelle durch die Kassenärztliche Vereinigung

Limburg-Weilburg. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) schließt zum Monatsende in Hessen alle 15 von ihr betriebenen Corona-Testcenter. Als Grund nannte sie eine fehlende Finanzierungszusage durch den Bund, sodass nun ein geordneter Rückbau der Strukturen alternativlos sei, hieß es von der KV. Von dieser Schließung ist auch die durch die Kassenärztliche Vereinigung betriebene Abstrichstelle des Landkreises Limburg-Weilburg in Obertiefenbach betroffen. Die Kreisverwaltung hat inzwischen die Kündigung der entsprechenden Nutzungsvereinbarung durch die Kassenärztliche Vereinigung Hessen bestätigt.
Das bedeutet, dass das Gesundheitsamt ab Montag, 28. März 2022, alle symptomatischen Personen zu den Hausarzt- beziehungsweise Covid-Schwerpunktpraxen verweisen muss. An den von der Kreisverwaltung betriebenen PCR-Teststellen ist ein solcher Abstrich nicht möglich, da es sich bei einem Abstrich mit Symptomen um eine Krankenbehandlung und damit eine Kassenleistung handelt, die in der Regel über die Krankenkassenkarte oder bei privat Versicherten über eine Rechnung abgewickelt wird. Mit der Hausärzteschaft wurde dieses Vorgehen seitens des Gesundheitsamtes bereits besprochen. © Landkreis Limburg-Weilburg