Springe zum Inhalt

L 3063: Stützwandsanierung zwischen Villmar und Runkel unter Vollsperrung

Ab dem kommenden Dienstag, 27. Oktober, saniert Hessen Mobil eine Straßenstützwand an der Landesstraße 3063 zwischen Villmar und Runkel.

Bei dieser Instandsetzung wird ein Erdrutsch verfüllt, der sich im Bereich der Straßenstützwand kurz vor dem König-Konrad-Denkmal in Fahrtrichtung Runkel befindet. Auf etwa zehn Metern Länge und rund 70 Zentimetern Tiefe ist die Erde um die Bohrpfahlgründung der Stützwand ausgespült. Durch diese Bohrpfahlgründung ist die Stützwand trotz der ausgespülten Erde weiterhin stabil. Um diesen Hangbereich wieder aufzufüllen, wird bei den nun anstehenden Arbeiten eine Bewehrungsmatte eingelegt und der Bereich mit Beton verfüllt.

Rund dreieinhalb Wochen Bauzeit sind für diese Bauarbeiten eingeplant, während denen die L 3063 zwischen Villmar und Runkel voll gesperrt werden muss. Die Umleitung führt in dieser Zeit über die L 3022 und die L 3365 über Niederbrechen. Bis zum Baustellenbereich bleibt die L 3063 für Anlieger befahrbar.

Die Kosten für diese Arbeiten betragen knapp 90.000 (inklusive der Verkehrssicherung) und werden vom Land Hessen getragen.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de © Hessen Mobil