Springe zum Inhalt

L 3022: Sanierung zwischen Runkel-Hofen und Beselich-Niedertiefenbach Anfang nächster Woche abgeschlossen

Die Sanierung der Landesstraße 3022 zwischen Runkel-Hofen und Beselich-Niedertiefenbach wird Anfang kommender Woche abgeschlossen und somit im geplanten Zeitrahmen fertigstellt. Im Laufe des Dienstags, 27. Oktober, wird die Baustelle abgeräumt und die Vollsperrung aufgehoben, sodass die Strecke ab Mittwoch, 28. Oktober, wieder durchgängig befahren werden kann.
Seit Ende August hat Hessen Mobil die L 3022 zwischen Runkel-Hofen und Beselich-Niedertiefenbach saniert. Dieser rund 2,25 Kilometer lange Streckenabschnitt war durch Verdrückungen, Netzrisse sowie Ausbrüche und Flickstellen im Asphalt stark beschädigt. Daher wurde zunächst die schadhafte Asphaltoberfläche acht Zentimeter tief abgefräst sowie tieferliegende Schadstellen saniert. Anschließend wurden im sogenannten Hocheinbau neue Asphaltschichten – insgesamt 18 Zentimeter dick – in die Landesstraße eingebaut. Durch diesen Hocheinbau ist die Fahrbahn nun dicker und somit für die Verkehrsbelastungen zusätzlich stabilisiert. Die Straßenbankette wurden insbesondere in den Innenkurvenbereichen zusätzlich mit Rasengittersteinen befestigt. Zudem wurden auf der gesamten Sanierungsstrecke die Entwässerungsgräben ausgeräumt beziehungsweise je nach Bedarf neu angelegt sowie die Quer- und Längsdurchlässe, die der Entwässerung der Straße dienen, saniert.
Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de  © Hessen Mobil