Springe zum Inhalt

L 3022: Fahrbahnsanierung zwischen Waldbrunn-Hausen und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Ab dem kommenden Montag, 6. Juli, saniert Hessen Mobil die Landesstraße 3022 zwischen Waldbrunn-Hausen und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz.
Die dortige Fahrbahn ist durch Flickstellen, Netzrisse, Durchbrüche, offene Risse und Fugen sowie Ausbrüche und Spurrinnen massiv beschädigt. Daher wird die L 3022 zwischen Hausen und der Landesgrenze auf einer Länge von circa 750 Metern grundhaft erneuert. Diese Erneuerung erfolgt im Tiefeinbau. Hierfür wird zunächst der vorhandene, alte Asphaltoberbau der Fahrbahn 18 Zentimeter tief abgefräst und aufgenommen. Anschließend wird der Unterbau der Straße nachverdichtet und ein neuer Asphaltaufbau (bestehend aus 14 Zentimetern Tragschicht und vier Zentimetern Deckschicht) eingebaut.
Die Baukosten in Höhe von rund 300.000 Euro trägt das Land Hessen als Straßenbaulastträger der L 3022.
Während der Bauarbeiten muss die L 3022 (in Hessen) beziehungsweise die L 301 (in Rheinland-Pfalz) zwischen Waldbrunn-Hausen und Neunkirchen voll gesperrt werden. Der Verkehr wird in dieser Zeit auf der L 3046 und der L 3109 über Fussingen umgeleitet. Für Anlieger bleibt die L 3022/L 301 jeweils bis zum Baustellenbereich frei. Knapp fünf Wochen Bauzeit sind für diese Sanierung eingeplant, sodass die Vollsperrung im Laufe der ersten Augustwoche wieder aufgehoben werden soll.
Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de  © Hessen Mobil