Springe zum Inhalt

Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs 2020/2021 im Landkreis Limburg-Weilburg digital per Video

Der 62. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels ging in die nächste Runde: Mehr als 4.300 Schulsiegerinnen und Schulsieger traten zu den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise an. Im Landkreis Limburg-Weilburg übernimmt das Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg seit vielen Jahren die Organisation und Durchführung des Kreisentscheides. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es in diesem Jahr eine große Veränderung in der Umsetzung der Veranstaltung. Der Kreisentscheid fand nicht vor Ort, sondern digital per Video-Einreichung statt. Landrat Michael Köberle freut sich, dass der Vorlesewettbewerb trotz der aktuellen Corona-Situation stattfinden konnte.
Die elf teilnehmenden Schulsiegerinnen und Schulsieger der Schulen im Landkreis Limburg-Weilburg konnten ihren Vorlesebeitrag aufzeichnen und über das Video-Portal des Wettbewerbs hochladen. Die Mitglieder der diesjährigen Jury, die Vorsitzende Silvia Kremer, Leiterin der Dombibliothek Limburg, Nadine Schmidt, Leiterin der Kreis- und Stadtbücherei Weilburg, sowie Christian Stokuca, Fachdienstleiter der Kinder- und Jugendförderung des Amtes für Jugend, Schule und Familie, entschieden im Rahmen einer digitalen Jury-Sitzung, wer aus den Gruppen Limburg-Weilburg Nord und Limburg-Weilburg Süd die nächste Runde erreicht.
Siegerin der Gruppe „Nordkreis“ wurde Jette Müller von der Weiltalschule Weilmünster, die aus dem Buch „Wörter mit L“ von Tamara Bach vorlas. In der Gruppe „Südkreis“ setzte sich Tabea Lux von der Mittelpunktschule Goldener Grund Selters mit ihrem Buch „Penny Pepper – Tatort Winterwald“ von Ulrike Rylance durch. Beide vertreten damit den Landkreis Limburg-Weilburg beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs. Leider konnten die Urkunden und Buch-Geschenke in diesem Jahr nicht persönlich überreicht werden, sondern wurden per Post an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschickt.

Trotz der besonderen Situation haben sich in diesem Schuljahr mehr als 350.000 lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt. Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 durchgeführt und ist einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken sind dabei zentrale Anliegen aller Organisatorinnen und Organisatoren. Der Wettbewerb wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Informationen über weitere Veranstaltungen des Jugendbildungswerkes Limburg-Weilburg gibt es unter: www.das-jbw.de © Landkreis Limburg-Weilburg