Springe zum Inhalt

Kontrolle nach Belästigung entlarvt Ladendieb+++Hoher Schaden nach Verkehrsunfall durch SMS-Schreiben+++Frau vom eigenen Auto verletzt

1. Kontrolle nach Belästigung entlarvt Ladendieb, Limburg, Bahnhofsplatz, Dienstag, 29.03.2022, 13:00 Uhr

(wie) Am Dienstag entdeckte die Polizei in Limburg einen Ladendieb bei einer Kontrolle wegen einer Belästigung. Eine Fußstreife des Polizeipostens Limburg beobachtete auf dem Bahnhofsplatz einen Mann, der eine Frau am dortigen Brunnen belästigte, beschimpfte und eine bedrohliche Haltung einnahm. Sofort schritten die Beamten ein und drängten den 54-Jährigen von der Frau weg. Bei der anschließenden Kontrolle fiel auf, dass der Mann einen Pullover trug, an dem noch ein Sicherheitsetikett vorhanden war. Da der 54-Jährige keine Angaben zur Herkunft des Pullovers machen konnte, wurde er vorläufig festgenommen und musste die Beamten mit zur Dienststelle begleiten. Dort konnte ermittelt werden, dass der Pullover kurz zuvor aus einem Modengeschäft im Einkaufszentrum am Bahnhofsplatz entwendet worden war. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der Mann die Dienststelle ohne den Pullover wieder verlassen.

2. Hoher Schaden nach Verkehrsunfall durch SMS-Schreiben, Bad Camberg-Erbach, Horstweg, Dienstag, 29.03.2022, 20:50 Uhr

(wie) Am Dienstagabend verunfallte ein Mann mit seinem Auto in Erbach, da er durch das Schreiben einer SMS abgelenkt war. Der 25-Jährige war mit einem Audi vom Horstweg in Richtung Wald unterwegs. Nach seinen Angaben schrieb er hierbei eine SMS auf seinem Mobiltelefon und verlor die Kontrolle über das Auto. Er kam in der Folge von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben und prallte noch gegen einen Baum. Zur Untersuchung brachte ein Rettungswagen den 25-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf mindestens 20.000 EUR geschätzt.

3. Frau vom eigenen Auto verletzt, Runkel-Schadeck, Am Gesetz, Mittwoch, 30.03.2022, 04:45 Uhr

(wie) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Schadeck eine Frau von ihrem eigenen, rollenden Auto verletzt. Die 43-Jährige hatte ihren Opel in der Straße "Am Gesetz" im Gefälle abgestellt und offensichtlich nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert. Der Opel rollte los und quetschte die 43-Jährige am Bein zwischen einem Zaun und der Fahrertür ein. Hierbei wurde sie leicht verletzt. Der Opel kam an einer Hauswand zum Stehen. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und behandelt. Der Sachschaden wird auf 1.000 EUR geschätzt.

4. Opfer eines Handtaschendiebstahls gesucht, Limburg, Westerwaldstraße, Montag, 28.03.2022, 19:15 Uhr

(wie) Am Montagabend verfolgte ein Zeuge einen Handtaschendieb, das Opfer des Diebstahls ist der Polizei allerdings noch nicht bekannt. Der 52-Jährige verständigte über Notruf die Polizei, nachdem er auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Westerwaldstraße gesehen hatte, wie eine Frau einem Täter hinterherrief, dass die Polizei schon informiert sei. Der Täter sei dann mit der Handtasche der Frau davon gelaufen. Sofort verfolgte der Zeuge den Täter, verlor ihn dann aber auf der Lahnbrücke aus den Augen. Den Täter konnte der Mann als dunkelhäutig, schlank und circa 180 cm groß beschreiben. Er soll ein markantes Kinn und hochstehende Haare gehabt haben. Zudem sei er komplett schwarz gekleidet gewesen und habe die schwarze Damenhandtasche in der Hand gehalten. Da sich die bestohlene Frau bisher nicht bei der Polizei gemeldet hat, bittet die Polizeistation Limburg um eine Kontaktaufnahme durch das Opfer und um Hinweise unter der Rufnummer 06431/9140-0.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden