Springe zum Inhalt

Kirchenchor singt Werke von Bernhard Hemmerle in der Christmette

Anlässlich des 150jährigen Bestehens des Kirchenchores möchte der Kirchenchor „Cäcilia“ die Gottesdienste im Jubiläumsjahr mit Werken bestimmter Komponisten und Stilrichtungen gestalten. In diesem Jahr wird die Christmette am Heiligen Abend mit vierstimmigen Weihnachtsliedsätzen des heimischen Komponisten Bernhard Hemmerle musikalisch mitgestaltet, der an Weihnachten 70 Jahre alt wird. Es werden aufgeführt: „Freue dich Welt“ (Melodie von Georg Friedrich Händel, bekannt unter dem Titel „Joy to the World“), eines der beliebtesten Chorlieder aus dem angelsächsischen Raum und „Als Hirten hüteten bei Nacht“, dessen Melodie ebenfalls von Händel stammt und vom Erscheinen des Engels, der den Hirten die Geburt Jesu in Bethlehem verkündet, erzählt. Aus der Feder von Henry Smart, einem englischen Komponisten zahlreicher Psalm- und Choralvertonungen, stammt die Melodie des Liedes „Engel singen frohe Lieder“, das von der Freude über die Geburt Jesu erzählt. Auch der erstmals in einem Liedflugblatt um 1740 in der Steiermark veröffentlichte Text des Weihnachtsliedes „O Jubel, o Freude“ kündet vom Jubel über Christi Geburt. Die Bearbeitungen für vierstimmigen gemischten Chor stammen alle von Bernhard Hemmerle. Die Orgelbegleitung übernimmt Michael Raile. © Britta Eufinger