Springe zum Inhalt

Kirchenchor „Cäcilia“ singt Mozart im Kirmeshochamt

Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores „Cäcilia“ Niederbrechen mit Dirigentin Jutta Sode freuen sich darauf, in diesem Jahr gemäß der Tradition, aber angepasst an die derzeitige Situation, das Kirmeshochamt am Sonntag, dem 10.10.2021, um 10.30 Uhr, in der Pfarrkirche in Niederbrechen wieder musikalisch mit zu gestalten. Aus der „Missa brevis in C“ (Orgelsolo-Messe) von Wolfgang Amadeus Mozart werden die Teile Kyrie, Gloria, Sanctus und Agnus Dei aufgeführt. Diese Messe komponierte Mozart während seiner Zeit in Salzburg, wo es zu seinen Aufgaben gehörte, liturgische Gesänge und insbesondere Messordinarien zu vertonen. So entstand, in entsprechender Orchesterbesetzung, 1775/76 die „Missa brevis in C“. Wegen der immer noch gelten Beschränkungen durch die Corona-Pandemie singt der Kirchenchor im Festgottesdienst nur die Teile der Messe, die mit reiner Orgelbegleitung und ohne weitere Solisten aufgeführt werden können. Michael Raile begleitet den Chor an der Orgel. Die Sopran-Solopartie übernimmt Jutta Sode. © Britta Eufinger