Springe zum Inhalt

Kassenautomat entwendet, E/D in Autowerkstatt, Auseinandersetzung im Rahmen von Fußballspiel, Fahrzeugteile entwendet, Mutmaßlicher Unfallfahrer per Haftbefehl gesucht …

1. Kassenautomat entwendet, Limburg, Frankenstraße, Montag, 19.10.2020, 00.45 Uhr

(si)In der Nacht zum Montag haben drei bisher unbekannte Männer in der Frankenstraße in Limburg aus einem Bistro einen etwa 30 cm auf 30 cm großen Kassenautomaten entwendet. Laut Zeugenangaben betrat das Trio gegen 00.45 Uhr die Räumlichkeiten des Bistros. Während einer der Unbekannten zur Kasse ging und diese an sich nahm, sollen die anderen beiden Männer einen Mitarbeiter des Bistros festgehalten haben. Gemeinsam flüchteten die Täter dann zu Fuß über die Frankenstraße in Richtung Konrad-Kurzbold-Straße. Alle drei Flüchtigen seien schlank, zwischen 25 und 30 Jahre alt sowie circa 1,70 m und 1,75 m groß gewesen und hätten Mund-Nasen-Bedeckungen, schwarze Jacken sowie schwarze Hosen getragen. Einer der Täter habe zudem einen Vollbart, schwarze, kurze Haare und eine Kapuze über den Kopf gezogen gehabt. Ein weiterer Flüchtiger soll eine schwarze Baseball-Kappe sowie schwarze Handschuhe getragen haben. Der dritte Mann habe ebenfalls einen Vollbart gehabt und schwarze Schuhe sowie schwarze Handschuhe getragen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. Einbruch in Autowerkstatt, Bad Camberg, Bahnhofstraße, Samstag, 17.10.2020, 16.00 Uhr bis Sonntag, 18.10.2020, 10.00 Uhr

(si)Von Samstag auf Sonntag hatten es Einbrecher in der Bahnhofstraße in Bad Camberg auf eine dortige Autowerkstatt abgesehen. Die Unbekannten verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Büro der Firma und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen, bevor sie mit einem Würfeltresor die Flucht ergriffen.
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Laptop aus BMW entwendet, Elz, Oberdorfstraße, Donnerstag, 15.10.2020, 17.00 Uhr bis Freitag, 16.10.2020, 08.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Freitag haben Diebe in der Oberdorfstraße in Elz zugeschlagen. Die Unbekannten verschafften sich Zutritt zum Fahrzeuginnenraum eines grauen BMW und nahmen eine auf dem Beifahrersitz liegende Tasche samt Laptop an sich. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Fahrzeugteile von Suzuki ausgebaut, Dornburg-Langendernbach, Mühlgasse, Samstag, 17.10.2020, 17.15 Uhr bis Sonntag, 18.10.2020, 16.30 Uhr

(si)Zwischen Samstag und Sonntag haben Diebe in der Mühlgasse in Langendernbach die Fahrzeugteile eines Suzuki Swift ausgebaut. Die Unbekannten verschafften sich Zutritt zu der Garage und nahmen unter anderem beide vorderen Türen, die Heckklappe, das Lenkrad sowie das Navigationssystem des dort abgestellten Fahrzeuges an sich. Zudem entwendeten sie noch ein in der Garage stehendes E-Bike, bevor sie unerkannt die Flucht ergriffen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Auseinandersetzung im Rahmen von Fußballspiel, Dornburg, Wilsenroth, Waldstraße, Sonntag, 18.10.2020, 18.00 Uhr

(si)Am frühen Sonntagabend kam es auf dem Sportplatz in Wilsenroth im Rahmen eines Fußballspieles zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.
Ersten Ermittlungen zu Folge soll ein 47-jähriger Spieler versucht haben den Schiedsrichter zu schlagen. Als ein Ordner dazwischen ging, soll dieser dann von einem 31 Jahre alten Spieler getreten worden sein. Gegen beide Spieler wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431)
91400 in Verbindung zu setzen.

6. Scheibe von Fiat eingeschlagen, Elz, Eisenbahnstraße, Freitag, 16.10.2020,
16.00 Uhr bis Montag, 19.10.2020, 04.20 Uhr

(si)Im Laufe des Wochenendes haben Unbekannte in der Eisenbahnstraße in Elz die Scheibe eines dort abgestellten Fiat Ducato eingeschlagen. Der an dem roten Pkw entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

7. Mutmaßlicher Unfallfahrer per Haftbefehl gesucht, Limburg, Brüsseler Straße, Sonntag, 18.10.2020, 18.15 Uhr

(si)Am frühen Sonntagabend stellte sich nach einer Unfallflucht im Limburger ICE-Gebiet heraus, dass der mutmaßliche Unfallfahrer per Haftbefehl gesucht wurde. Ein 34 Jahre alter Mercedes-Fahrer wollte gegen 18.15 Uhr von einem Grundstück nach links in die Brüsseler Straße abbiegen, als es zu einem Zusammenstoß mit einem VW Bora kam, welcher ebenfalls von dem Grundstück in die gleiche Richtung abbiegen wollte. Nach einem kurzen Gespräch zwischen den beiden Unfallbeteiligten soll der VW-Fahrer dann von der Unfallstelle geflüchtet sein, ohne seine Personalien angegeben zu haben. Der verunfallte Bora konnte kurze Zeit später verschlossen und ohne Kennzeichen in der Vinzenz-Palotti-Straße aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen der Polizei führten schnell auf die Spur eines 25 Jahre alten Mannes aus Hundsangen, welcher den Bora zur Unfallzeit gefahren haben soll. Durch Beamte der Polizeiinspektion Montabaur konnte der 25-Jährige an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Es stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem per Haftbefehl gesucht wurde. Die Beamten nahmen den 25-Jährige daraufhin fest. Er soll heute im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. Zudem wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht und des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis gegen den 25-Jährigen eingeleitet.

8. Mehrere Fahrverbote nach Geschwindigkeitsmessungen, Limburg, Frankfurter Straße und Limburg-Linter, Mainzer Straße, Freitag, 16.10.2020, 20.10 Uhr bis Samstag 17.10.2020, 01.15 Uhr

(si)In der Nacht zum Samstag waren bei Geschwindigkeitsmessungen im Bereich von Limburg gleich mehrere Fahrzeuge so schnell unterwegs, dass die Fahrer nun mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Eine erste Kontrollstelle richteten die Beamten gegen 20.00 Uhr im Bereich Mainzer Straße/Taunusstraße in Linter ein. Bei der knapp zwei Stunden dauernden Kontrolle wurden insgesamt 155 Fahrzeuge gemessen und sieben Verstöße festgestellt. Bei erlaubten 50 Stundenkilometern war der schnellste Pkw hier mit 66 km/h unterwegs, was ein Verwarngeld für den Fahrer bedeutet.

Deutlich mehr Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten dann bei einer ebenfalls rund zwei Stunden dauernden Kontrolle ab 23.30 Uhr in der Frankfurter Straße in Limburg fest. Hier wurden insgesamt 148 Fahrzeuge gemessen und 57 Überschreitungen festgestellt. Spitzenreiter war ein Pkw mit 79 Stundenkilometern, anstatt der erlaubten 30 km/h, was für den Fahrer außer einem Bußgeld und Punkten ein Fahrverbot bedeutet. Insgesamt waren an dieser Kontrollstelle fünf Fahrzeuge so schnell unterwegs, dass die Fahrer mit einem Fahrverbot rechnen müssen.

9. Infostand in der "WerkStadt", Limburg, Postplatz, Donnerstag,
22.10.2020, 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Am 25. Oktober 2020, am Tag der Zeitumstellung, findet der bundesweite Tag des Einbruchschutzes der Initiative K-EINBRUCH statt. In der bevorstehenden "Dunklen Jahreszeit" im Herbst und Winter agieren Einbrecher besonders gern, da das Entdeckungsrisiko bei Dunkelheit geringer ist. Täter nutzen meist Gelegenheiten, wie ein gekipptes Fenster, unverschlossene Türen oder die offensichtliche Abwesenheit der Bewohner. In jeder Wohnung und jedem Ein- oder Mehrfamilienhaus gibt es Dinge, die Einbrecher gerne mitnehmen - am liebsten Bargeld, Schmuck, Kreditkarten und Unterhaltungselektronik.

Dabei ist es so einfach, den Einbrechern das Leben schwerer zu machen.
Technische Sicherungen und richtige Verhaltensweisen, wie das grundsätzliche Verschließen von Fenstern und Türen, tragen dazu bei, dass heute schon nahezu jeder zweite Einbruch im Versuchsstadium endet.

Was Sie tun können, um keine böse Überraschung zu erleben und zum Opfer eines Einbruchs zu werden, erfahren Sie am Donnerstag, dem 22.10.2020, an unserem Infostand in der "WerkStadt" in Limburg. Von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr können Sie sich bei den Fachleuten der Polizei in Sachen Einbruchsschutz beraten lassen.
Doch auch für andere Fragen rund um das Thema Kriminalität stehen Ihnen die Fachleute zur Verfügung. Informieren Sie sich also, wie es den Einbrechern und Trickdieben schwerer gemacht werden kann.

Am Infostand gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Alle Besucher müssen deshalb zwingend eine Mund-Nasenbedeckung tragen.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden