Springe zum Inhalt

Jugendliche flüchten mit dem Auto vor der Polizei, Berauschte Unfallflüchtige festgenommen, mit Gegenständen auf das Elektroauto eingeschlagen und geworfen

- 1. Jugendliche flüchten mit dem Auto vor der Polizei Limburg a.
d. Lahn, Graupforstraße, 25.03.2021 gegen 15:10 Uhr

(cav)Am Donnerstagnachmittag fuhren drei Jugendliche mit einem Auto ohne Zulassung und ohne Führerschein durch das Limburger Stadtgebiet. Nach kurzer Flucht vor der Polizei konnten alle drei festgenommen werden. Gegen 15:10 Uhr beobachtete eine Zeugin verdächtiges Verhalten von mehreren Jugendlichen und kontaktierte die Polizei, als diese in einen Audi stiegen. Das mitgeteilte Kennzeichen des Fahrzeugs war als gestohlen gemeldet. Im Rahmen der Fahndung wurde das Auto durch die Polizei in der Weierstraße festgestellt, woraufhin die Jugendlichen mit dem Fahrzeug die Flucht ergriffen. Aufgrund mangelnder Fahrpraxis und womöglich auch durch den nicht vorhandenen Führerschein, kam es auf der Flucht zu waghalsigen Fahrmanövern und sogar zu einem Unfall im Bereich der Weierstraße, Ecke Diezer Straße. Als sich die Jungs dann in der Joseph-Schneider-Straße in eine Einfahrt verirrten, versuchten sie zu Fuß zu flüchten, konnten aber durch die verfolgenden Beamten festgenommen werden.
Glücklicherweise wurde bei der ganzen Aktion nach jetzigem Stand niemand verletzt. Die Jugendlichen müssen sich nun wegen ihres Handelns und auch wegen mehreren im Anschluss im Fahrzeug gefundener, verbotener Messer verantworten. Es werden Zeugen, Hinweisgeber und mögliche Geschädigte gesucht, die insbesondere zu dem Verkehrsunfall und der verkehrsgefährdenden Fahrweise Angaben machen können. Diese werden gebeten, sich beim Regionalen Verkehrsdienst in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140 - 420 oder bei der Limburger Polizei unter (06431) 9140 - 0 zu melden.

2. Berauschte Unfallflüchtige festgenommen, Bad Camberg, Bahnhofstraße, 26.03.2021, 04:25 Uhr

(cav)In der Bahnhofstraße in Bad Camberg kam es heute Morgen zu einem Verkehrsunfall, in Folge dessen die vermeintliche Verursacherin flüchtete und bei der Feststellung durch die Polizei wohl alkoholisiert war. Gegen 04:25 Uhr befuhr eine 56-jährige KIA-Fahrerin die Bauhofstraße in Bad Camberg aus der Beuerbacher Straße in Richtung Limburger Straße, als ihr ein Dacia entgegenkam, der zu weit auf ihrer Fahrspur gefahren sein soll. Sie habe nicht mehr schnell genug ausweichen können, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam, bei dem ein geschätzter Schaden von insgesamt 4.500 Euro entstand. Im Anschluss hielten beide Fahrzeuge an und nach einem kurzen Gespräch fiel der KIA-Fahrerin auf, dass ihre Unfallgegnerin wohl alkoholisiert war. Diese flüchtete daraufhin mit ihrem Dacia von der Unfallstelle. Nach Alarmierung der Polizei und entsprechender Fahndung, konnte der Dacia mitsamt der 53-jährigen Fahrerin durch die Autobahnpolizei auf der Raststätte Bad Camberg Ost angehalten und kontrolliert werden. Der hierbei durchgeführte Atemalkoholtest ergab das Ergebnis von fast 2,5 Promille. Die 53-Jährige musste die Polizisten dann zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten und sich nun in den Strafverfahren für die Unfallflucht und das Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten.

3. Unbekannte beschädigen Elektroauto, Limburg an der Lahn, Rudolf-Schuy-Straße, 23.03.2021 bis 25.03.2021

(cav)In der Rudolf-Schuy-Straße in Limburg beschädigen Unbekannte im Zeitraum zwischen Dienstag und Donnerstag ein Elektroauto erheblich. Auf einem in der Rudolf-Schuy-Straße eingerichteten Parkplatz für Neufahrzeuge eines ansässigen Autohändlers war das Fahrzeug im Zeitraum geparkt. Unbekannte haben mit Gegenständen auf das Elektroauto eingeschlagen und geworfen, sodass ein geschätzter Schaden von 5.000 Euro verursacht wurde. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Limburg a. d. Lahn unter der Telefonnummer (06431) 9140 - 0 zu melden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden