Springe zum Inhalt

Jugendliche am Bahnhof Limburg angegriffen+++Fensterscheibe an Wohnhaus eingeschlagen – Festnahme+++Kontrollen im Umfeld eines Tuning-Treffens in Limburg

1. Jugendliche am Bahnhof Limburg angegriffen, Limburg, Bahnhofsplatz, Freitag, 22.04.2022, 18:50 Uhr

(wie) Am Freitagnachmittag wurden am Bahnhof in Limburg zwei Jugendliche von mehreren Unbekannten angegriffen und geschlagen und getreten. Zwei 14-Jährige hielten sich gegen 18:50 Uhr auf dem Bahnhofsplatz auf. Nach ersten Ermittlungen wurden sie dort von einer Gruppe von circa sechs Minderjährigen angegriffen. Ein 14-Jähriger soll dabei in einen "Schwitzkasten" genommen worden und mehrfach geschlagen worden sein. Der andere 14-Jährige soll getreten und mehrfach geschubst worden sein. Hierbei zerriss auch das T-Shirt eines der Opfer. Anschließend sind die Angreifer unerkannt geflohen. Die Polizei bittet unter der Rufnummer 06431/9140-0 um Hinweise.

2. Mann mit Schlägen verletzt,

Weilburg, Friedenbachstraße Samstag, 23.04.2022, 00:30 Uhr

(wie) In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein Mann an einem Tanzclub in Weilburg geschlagen und verletzt. Ein 18-Jähriger war mit einem weiteren 18-Jährigen Gast in einem Tanzclub in der Friedenbachstraße. Als sie sich gegen 00:30 Uhr vor die Lokalität begaben kam es zu einer Auseinandersetzung mit dem Fahrer eines weißen Audi. Der Mann stieg aus seinem Fahrzeug, nachdem ein 18-Jähriger eine Tür des Fahrzeuges geschlossen hatte. Nach Angaben der 18-Jährigen sei der Mann direkt handgreiflich geworden und habe dem einem direkt ins Gesicht geschlagen, sodass dieser bewusstlos zu Boden ging. Als der andere 18-Jährige den Mann daraufhin zur Rede stellte, sei auch er ins Gesicht geschlagen worden, wobei seine Brille zu Bruch gegangen sei. Anschließend sei der Täter mit dem Audi geflohen. Der bewusstlose 18-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Den Täter beschrieben die Opfer als circa 25-jährig, 180 cm groß, südländische Erscheinung und von normaler Statur. Er soll eine blaue Jeans und ein weißes Kapuzenshirt getragen haben. Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 06471/9386-0.

3. Fensterscheibe an Wohnhaus eingeschlagen - Festnahme, Hünfelden-Nauheim, Zum Himmerich, Freitag, 22.04.2022, 22:30 Uhr

(wie) Am späten Freitagabend nahm die Polizei einen Mann in Nauheim fest, der eine Scheibe an einem Wohnhaus eingeschlagen und das Haus betreten hatte. Die Polizei wurde gegen 22:30 Uhr in die Straße "Zum Himmerich" gerufen. Dort hatte ein 23-Jähriger an einem Wohnhaus eine Fensterscheibe eingeschlagen und war in das Innere gelangt. Im Haus befanden sich allerdings die Bewohner. Diese retteten sich zu den Nachbarn und beobachteten ihr Haus bis zum Eintreffen der Polizei. Der Täter wurde noch im Haus festgenommen. Da er sich der Festnahme widersetzte und nach einem Hammer griff, musste er zu Boden gebracht und gefesselt werden. Der Festgenommene befand sich nach Einschätzung der Beamten in einer psychischen Ausnahmesituation, daher wurde er in einer Fachklinik untergebracht. Der Schaden am Haus wird auf 1.000 EUR geschätzt.

4. Terrassentür beschädigt - Festnahme, Runkel-Dehrn, An der Ziegelei, Sonntag, 24.04.2022, 03:00 Uhr

(wie) In Dehrn nahm die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Mann fest, der zuvor eine Terrassentür beschädigt hatte. Anwohner riefen die Polizei gegen 03:00 Uhr in die Straße "An der Ziegelei", da dort ein Mann versucht hatte in ein Wohnhaus einzubrechen. Ein Bewohner wurde durch den Lärm auf die Tat aufmerksam, stellte den offensichtlich verwirrten 18-Jährigen zur Rede und hielt ihn bis zum Eintreffen der Streife fest. Hierbei wurde der Bewohner leicht verletzt. Da der 18-Jährige offensichtlich nicht Herr seiner Sinne war, wurde er von der Polizei in einer Fachklinik vorgestellt und dort untergebracht. Der Schaden an der Terrassentür wird auf 300 EUR geschätzt.

5. Scheunentor aus Versehen in Brand gesetzt, Selters-Eisenbach, Tannenhof, Freitag, 22.04.2022, 11:45 Uhr

(wie) Am Freitag brannten die Torflügel einer Scheune in Eisenbach, sie wurden aus Versehen in Brand gesetzt. An der Scheune des Hofes sollte Unkraut abgebrannt werden. Hierzu nutzte ein Mann einen Brenner, der jedoch auch die Tore der Scheune anbrannte und diese sich so entzündeten. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden, so entstand lediglich Schaden an den Torflügeln, die Scheune blieb verschont. Die Feuerwehr löschte die Brandreste ab und stellte sicher, dass es zu keiner weiteren Entzündung kommen konnte. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Von der Polizei wird derzeit nicht von einer strafbaren Handlung ausgegangen.

6. Kontrollen im Umfeld eines Tuning-Treffens in Limburg, Limburg, Industriestraße, Samstag, 23.04.2022

(wie) Am Samstag kontrollierte der Verkehrsdienst der Polizei Fahrzeuge im Umfeld eines Tuner-Treffens. Die Verkehrsspezialisten des Polizeipräsidiums Westhessen nahmen mithilfe ihrer Kollegen aus Rheinland-Pfalz 109 Fahrzeuge genauer unter die Lupe, 34 davon mussten beanstandet werden. Die meisten kontrollierten Teilnehmer des Treffens verhielten sich regelkonform, auffälliger waren Fahrzeuge die nicht direkt an dem Treffen teilnahmen aber trotzdem mit auffälligen Fahrzeugen unterwegs waren. Die Polizei musste sechs Strafanzeigen fertigen, da Fahrer unter Drogeneinfluss, ohne Führerschein oder auch ohne gültige Versicherung unterwegs waren. Bei 24 Fahrzeugen war die Betriebserlaubnis erloschen, vier davon durften die Fahrt nicht fortsetzen. Ein Fahrzeug musste zur weiteren Begutachtung sichergestellt werden. Bei Geschwindigkeitsmessungen im Nahbereich stellte die Polizei 116 Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fest und zeigte diese an. Zwei Fahrer fuhren so wild durch Limburg, dass die Polizei ihnen die weitere Fahrt untersagte und die Fahrzeugschlüssel sicherstellte.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden