Springe zum Inhalt

Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ bringt Kindern die Landwirtschaft näher

Erster Kreisbeigeordneter Jörg Sauer honoriert Engagement von drei Landwirtinnen

Limburg-Weilburg. Die Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ ist ein Angebot des Hessischen Umweltministeriums, des Hessischen Kultusministeriums und des Hessischen Bauernverbandes. Schulklassen und Kindergartengruppen lernen durch Besuche auf landwirtschaftlichen Betrieben in Hessen den Ursprung der Nahrungsmittel kennen und die Kinder und Jugendlichen erweitern ihr Wissen um die Produktionsweisen mittels Erkundung, Beobachtung und Mitarbeit vor Ort. Sie erfahren auf den Höfen aus erster Hand, wie Getreide, Kartoffeln oder Zuckerrüben von der Saat bis zur Ernte angebaut und wie Tiere gehalten werden.

„Sowohl Karin Stähler (Hof Kapellenblick, Oberzeuzheim) als auch Daniela Hölz (Elkenhof, Weinbach) und Elke Wunike (Harvesterhof, Linter) bieten seit einigen Jahren Gruppenführungen für Kindergartengruppen und Schulklassen auf ihren landwirtschaftlichen Familienbetrieben an. Dabei zeigen sie den Kindern ihre tägliche Arbeit mit den Tieren und je nach Jahreszeit, welche Arbeiten auf den Feldern anstehen. Der Landkreis Limburg-Weilburg möchte das besondere und langjährige Engagement der drei Landwirtinnen bei der Teilnahme an der Initiative Bauernhof als Klassenzimmer durch die Übergabe von jeweils 1.000 Euro honorieren“, so der Erste Kreisbeigeordnete Jörg Sauer bei einem entsprechenden Termin, der Corona-bedingt im kleinen Kreis auf dem Hof Kapellenblick in Oberzeuzheim durchgeführt wurde. © Landkreis Limburg-Weilburg