Springe zum Inhalt

Informationen der Gemeinde Brechen zur aktuellen „Corona-Lage“

Bürgermeister Frank Groos am 20.4.: 
"Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die „Corona-Krise“ bestimmt bereits seit einigen Wochen unseren Alltag. Nach wie vor gelten Kontaktbeschränkungen und weitere gravierende Einschränkungen in unserem täglichen Leben. Diese Vorgaben gilt es weiterhin unbedingt zu beachten. Auch die Gemeindeverwaltung und die Gemeindepolitik müssen sich in diesem Zusammenhang mit neuen Herausforderungen auseinandersetzen.

Die gute Nachricht dabei ist, dass sowohl die Gemeindeverwaltung als auch die gemeindlichen Gremien, Gemeindevertretung sowie Gemeindevorstand nach wie vor uneingeschränkt handlungsfähig sind.

Das Rathaus ist schon seit einigen Wochen für die Öffentlichkeit geschlossen. Vorsprachen können zwar nach wie vor wahrgenommen werden, aber nur in dringenden Fällen und nach vorheriger Terminvereinbarung. Die Gemeindeverwaltung steht Ihnen aber auch in diesen besonderen Zeiten gerne zur Verfügung. Die Kommunikation erfolgt telefonisch oder per Email. Die Gemeinde Brechen hat inzwischen auch einige Homeoffice-Arbeitsplätze eingerichtet, so dass auch im (angenommenen) Fall von „häuslicher Quarantäne“ auf wichtige Daten der Gemeindeverwaltung zugegriffen werden könnte. Dadurch ist der Dienstbetrieb dauerhaft gesichert. Hausmeister, Wasserversorgung und der Bauhof der Gemeinde arbeiten schichtweise im Früh- und Spätdienst um die gemeindeeigene Infrastruktur aufrecht zu erhalten.

In den Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Brechen sind Notbetreuungen eingerichtet, die gemäß den einschlägigen Verordnungen bestimmten Personengruppen eine Kinderbetreuung garantiert. Bundes- und Landesregierungen arbeiten aktuell an Leitlinien, die eine Perspektive für weitere Öffnungen in der Kinderbetreuung sicherstellen sollen.

In der Gemeinde Brechen wurde ein Hilfenetzwerk aufgebaut, an dem sich ca. einhundert freiwillige Helferinnen und Helfer beteiligen. Im Bedarfsfall können Sie unter coronahilfe(at)gemeinde-brechen.de   oder telefonisch unter 06438/91290 Ihren Hilfebedarf anmelden.

Wenn wir gemeinsam die Vorgaben und Verordnungen beachten, dann werden wir die aktuelle Krise überwinden. Ich bedanke mich für ihre bisherige Disziplin und Ihr Verständnis und stehe Ihnen selbstverständlich auch für weiter Fragen unter der angegebenen Rufnummer gerne zur Verfügung.


Ihr

Bürgermeister Frank Groos"

© Gemeinde-Brechen.de