Springe zum Inhalt

In Corona-Zeiten: Landrat Köberle präsentiert Ausflugstipps im Landkreis

Limburg-Weilburg. So mancher Deutsche denkt bei dem Wort „Reisen" mit Vorliebe an das mediterrane Klima, die norddeutschen Strände oder die Berge – das sind die Top-Reiseziele für tausende Deutsche. „Aber auch kleine Ausflüge können – gerade in Corona-Zeiten – Freude bereiten. Zum Beispiel in unserem schönen Landkreis Limburg-Weilburg. Egal, ob eine Tages- oder Wochenendtour, ein längerer Urlaub oder auch geschäftliche Besuche in unserer Region – es gibt gerade in Corona-Zeiten eine Vielzahl von Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. In einer Broschüre haben wir jede Menge aktuelle Ausflugstipps zusammengefasst und möchten den Menschen damit gerne die eine oder andere Anregung für einen interessanten und kurzweiligen Aufenthalt geben“, betont Landrat Michael Köberle.

Das Lahntal zwischen Limburg und Weilburg ist eine der romantischsten Flusslandschaften Deutschlands. Beim Wasserwandern auf der Lahn mit dem Kanu gibt es Burgen, Schlösser und den einzigen Schiffstunnel Deutschlands zu entdecken. Der nördlich angrenzende Westerwald ist bekanntermaßen eine herrliche Mittelgebirgslandschaft, die weitab von Industrie, Lärm und Hektik ruhige Stunden und viel Erholung garantiert. Über 200 Kilometer markierte Wanderwege laden hier zu Ausflügen in die Natur ein. Im südlich angrenzenden Taunus bildet das Kneippheilbad Bad Camberg mit seinem Kurpark und diversen Kurkonzerten sowie dem historischen Amthof den Mittelpunkt des Tourismus. Darüber hinaus verbinden über 600 Kilometer ausgeschilderte Radwanderwege das Lahntal mit dem Westerwald und dem Taunus. „Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen schon heute viel Spaß im Lahntal zwischen Westerwald und Taunus. Dafür lege ich Ihnen unsere Broschüre „Ausflugstipps 2020“ ans Herz, die in gedruckter Form in den Kreishäusern in Limburg und Weilburg erhältlich ist sowie im Internet unter https://www.landkreis-limburg-weilburg.de/fileadmin/landkreis/downloads/tourismus/Broschuere_2020.pdf digital gelesen werden kann. © Landkreis Limburg-Weilburg