Springe zum Inhalt

Illegales Straßenrennen in Wiesbaden

Illegales Straßenrennen in Wiesbaden Zeit: Sonntag,
17.05.2020, 01:20 Uhr Ort: Wiesbaden, Taunusstraße, Wilhelmstraße,
Friedrich-Ebert-Allee Eine 21-jährige Pkw-Fahrerin (BMW) und ein 23-jähriger Pkw-Fahrer (Daimler Benz, AMG) lieferten sich in der Wiesbadener Innenstadt ein Straßenrennen.

Beide mussten sehr schnell feststellen, dass sehr schnelles Fahren sehr schnell große Unannehmlichkeiten nach sich zieht. Beide Fahrzeuge
fielen einer Zivilstreife der Polizei auf als sie mit deutlich überhöhter
Geschwindigkeit auf der Taunusstraße unterwegs waren. Sie fuhren in Richtung Kureck und bogen dort in die Wilhelmstraße ab. Im Anschluss passierten sie die Lichtzeichenanlage Wilhelmstraße / Friedrichstraße bei "Rot". Im weiteren Verlauf benutzte die BMW-Fahrerin überwiegend die Busspur, der AMG-Fahrer hielt sich links von ihr. Sie folgten dem Verlauf der Wilhelmstraße und setzten anschließend ihre Fahrt in der Friedrich-Ebert-Allee fort. Hier erreichten sie eine Geschwindigkeit von über 100 Km/h. Ein gefahrloses Anhalten durch die Streife war erst im Bereich des Bahnhofplatzes möglich. In dem BMW befanden sich neben der Fahrerin noch drei Mitfahrer. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wiesbaden wurden beide Fahrzeuge sowie die Führerscheine der
beiden Beschuldigten beschlagnahmt. Außerdem wurden deren Handys sowie die Handys der drei Mitfahrer sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Beteiligten entlassen. Glücklicherweise sind durch das unvernünftige Verhalten der beiden Beschuldigten keine Menschen zu Schaden gekommen.

(C) Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden