Springe zum Inhalt

HZA-GI: Zoll nimmt Drogenkurier auf der Autobahn fest

HZA-GI: Zoll nimmt Drogenkurier auf der Autobahn fest

Bei einer Kontrolle auf der BAB 3 ging einer Zollstreife des Hauptzollamtes Gießen ein Drogenkurier mit 17 Kilogramm Amphetamin ins Netz.
Gießen (ots) - In der Nähe von Limburg zogen die Zöllner einen PKW mit belgischem Kennzeichen für eine Überprüfung aus dem Verkehr.

Bei der Durchsicht des Fahrzeuges entdeckten die Beamten im Kofferraum unter einer Decke eine Plastik-Einkaufstasche in der sich 17 Beutel mit weißem Pulver befanden. Ein Drogenschnelltest bestätigte rasch, dass es sich um Amphetamin handelt, eine unter das Betäubungsmittelgesetz fallende Substanz die im Drogenhandel auch als "Speed" bezeichnet wird.

Jeder der Beutel enthielt ein Kilogramm der Droge so dass insgesamt 17 Kilogramm sichergestellt wurden. Die hätten im Handel mehr als 200.000 Euro eingebracht.

Der 29-jährige Fahrer, ein Niederländer, wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Limburg dem Haftrichter vorgeführt.

In dem Fall wurde die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) des hessi-schen LKA und dem Zollfahndungsamt Frankfurt am Main eingeschaltet, die Ermittlungen aufgenommen hat. (C) Hauptzollamt Gießen