Springe zum Inhalt

Hoher Sachschaden bei Gebäudebrand, Kleingartenanlage von Einbrechern heimgesucht, Auseinandersetzung in Fußgängerzone, Handgemenge in Bistro, Geldbörse in Parfümerie entwendet, Aufmerksame Zeugen und Ölspur führen zu dem Unfallfahrer, Dach von Kirche bei Unfallflucht beschädigt

  1. Hoher Sachschaden bei Gebäudebrand, Weilburg-Hirschhausen, Am Brühl, Montag, 17.12.2018, 05.40 Uhr

 

   (si)Ein Einfamilienhaus wurde am Montagmorgen in der Straße "Am Brühl" in Hirschhausen bei einem Feuer erheblich beschädigt. Bei dem Brand, welcher ersten Ermittlungen zu Folge durch ein Elektrogerät im Schlafzimmer ausgelöst wurde, brannte das Gebäude vollständig aus.

 

 

Der dabei entstandene Sachschaden wird auf mindestens 90.000 Euro geschätzt. Der 42-jährige Bewohner, welcher selbständig das Wohnhaus verlassen konnte, erlitt bei dem Feuer Brandverletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Um das Feuer unter Kontrolle zu bringen, waren die freiwilligen Feuerwehren aus Hirschhausen, Weilburg, Kubach sowie Bernbach im Einsatz.

 

  1. Kleingartenanlage von Einbrechern heimgesucht, Limburg, Am

Philippsdamm, Samstag, 01.12.2018 bis Samstag, 15.12.2018, 11.00 Uhr

 

   (si)In den ersten beiden Dezemberwochen wurde eine Kleingartenanlage in der Straße "Am Philippsdamm" in Limburg von Einbrechern heimgesucht. Die unbekannten Täter brachen mindestens zwei Gartenhütten auf und entwendeten aus diesen alkoholische Getränke im Wert von knapp 100 Euro. Der entstandene Schaden an den beiden Gebäuden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Auseinandersetzung in Fußgängerzone, Limburg,

Werner-Senger-Straße, Sonntag, 16.12.2018, 00.10 Uhr

 

   (si)In der Nacht zum Sonntag kam es in der Limburger Fußgängerzone zu einer Auseinandersetzung, bei der auch ein Pfefferspray eingesetzt wurde. Ein 20 Jahre alter Mann soll gegen Mitternacht vor einem Bekleidungsgeschäft mit drei bisher unbekannten Männern in Streit geraten sein. Während des Streites soll der Mann um sich geschlagen und dabei versucht haben, eine 32-jährige Frau zu verletzten, woraufhin die Frau den 20-Jährigen mit Pfefferspray besprühte.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Handgemenge in Bistro, Weilburg, Niedergasse, Samstag,

15.12.2018, 02.00 Uhr

 

   (si)In der Nacht zum Samstag kam es in einem Bistro in der Niedergasse in Weilburg zu einem Handgemenge zwischen mehreren Personen. Dabei wurden zwei Plexiglastische sowie mehrere Gläser des Bistros beschädigt, wodurch ein Sachschaden in Höhe von mindestens

500 Euro entstand. Als ein 31-jähriger Mann schlichten wollte, soll dieser von einem 19 Jahre alten Beteiligten der Rangelei ins Gesicht geschlagen worden sein. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Geldbörse in Parfümerie entwendet, Limburg, Neumarkt, Samstag,

15.12.2018, 13.00 Uhr

 

   (si)Auf eine Geldbörse hatte es eine bisher unbekannte Diebin am Samstagmittag in einer Parfümerie am Neumarkt abgesehen. Die Frau hatte ihre Geldbörse im Kassenbereich abgelegt, als die Täterin sich die Geldbörse nahm und damit die Flucht ergriff. Gemäß den Angaben der Geschädigten soll es sich bei der Diebin um eine 50 - 55 Jahre alte und etwa 1,75 m große Frau mit kräftiger Figur sowie dunkelbraunen, zum Zopf gebundenen, Haaren gehandelt haben. Die Täterin sei zudem mit einer hellbeigen, langen Daunenjacke und hellem Schal bekleidet gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Aufmerksame Zeugen und Ölspur führen zu dem Unfallfahrer, Limburg-Eschhofen, Kirchstraße, Samstag, 15.12.2018, 22.00 Uhr

 

   (si)Aufmerksame Zeugen und eine Ölspur haben die Polizei in der Nacht zum Sonntag in Eschhofen auf die Spur eines Unfallfahrers gebracht. Ersten Ermittlungen zu Folge befuhr ein 39-jähriger Mann am Samstagabend mit seinem Peugeot die Kirchstraße in Fahrtrichtung Langgasse, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort sowohl mit einem geparkten Wohnmobil, als auch mit einem dort abgestellten Ford Transit zusammenstieß. Zudem touchierte der Peugeot noch eine Mauer, bevor der Mann samt Pkw seine Fahrt fortsetzte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Aufmerksame Zeugen meldeten den Unfall dann der Polizei und teilten das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeuges mit. An der Unfallstelle bemerkten die Beamten eine Ölspur, welche sich bis zur Halteranschrift des flüchtigen Pkw zog.

An der Anschrift konnte dann auch der mutmaßliche Fahrer angetroffen werden, welcher erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von mindestens 2,2 Promille, was für den Mann eine Blutentnahme auf der Polizeistation in Limburg und die Sicherstellung seines Führerscheines bedeutete.

 

  1. Dach von Kirche bei Unfallflucht beschädigt, Merenberg,

Schloßbergweg, Mittwoch, 12.12.2018, 12.00 Uhr bis Samstag, 15.12.2018, 10.00 Uhr

 

   (si)Zwischen Mittwoch und Samstag wurde das Dach einer Kirche im Schloßbergweg in Merenberg bei einer Unfallflucht beschädigt. Ein höheres Fahrzeug, augenscheinlich ein Lkw, stieß beim Vorbeifahren gegen das Dach der Sakristei und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von mindestens 800 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

 

 

©     PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen