Springe zum Inhalt

Hessischer Tourismus im November weiter auf Wachstumskurs — Jahrestrend weiterhin positiv

(6/2019)
• 2,6 Prozent mehr Gäste und 2,0 Prozent mehr Übernachtungen als im Zeitraum Januar bis November 2017
• Zunahme der Gästezahlen im November 2018 um 1,6 Prozent und der Übernachtungszahlen um 1,7 Prozent

Der Tourismus in Hessen steuert 2018 auf ein weiteres Rekordjahr zu. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, stieg die Zahl der Gäste in hessischen Beherbergungsbetrieben mit 10 oder mehr Gästebetten (einschließlich Campingplätzen) von Januar bis November 2018 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (Januar bis November 2017) um 2,6 Prozent auf 14,6 Millionen, die der Übernachtungen um 2,0 Prozent auf 32,4 Millionen.
10,8 Millionen Gäste stammten aus Deutschland und 3,8 Millionen aus dem Ausland. Das waren 2,0 Prozent mehr Inlandsgäste und 4,2 Prozent mehr Auslandsgäste als in den ersten 11 Monaten 2017. Die Übernachtungszahlen der inländischen Gäste, die drei Viertel (76,7 Prozent) aller Übernachtungen ausmachten, waren von Januar bis November 2018 mit 24,9 Millionen um 1,0 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Anzahl der Übernachtungen von Auslandsgästen erhöhte sich um 5,6 Prozent auf 7,5 Millionen.
Im November 2018 stieg die Zahl der Gäste gegenüber November 2017 um 1,6 Prozent auf 1,3 Millionen. Die Zahl der Inlandsgäste stieg um 2,7 Prozent, die der Auslandsgäste sank um 1,9 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen insgesamt nahm um 1,7 Prozent auf 2,7 Millionen zu. Die Übernachtungszahl der deutschen Gäste stieg um 2,1 Prozent, die der ausländischen Gäste um 0,4 Prozent.
Ausführliche Ergebnisse können dem Statistischen Bericht „Gäste und Übernachtungen im Tourismus" entnommen werden. Weitere Informationen (z. B. Tabellen, Grafiken) sind auf der Internetseite des Hessischen Statistischen Landesamts im Bereich „Tourismus" zu finden. © HSL · Hessisches Statistisches Landesamt