Springe zum Inhalt

Hessischer Tierschutzpreis 2021 ausgeschrieben

Umweltministerin Priska Hinz würdigt den Einsatz im ehrenamtlichen Tierschutz

„Tierschutz ist ein wichtiges gesellschaftliches Thema und verdient hohe Anerkennung. Mit dem Hessischen Tierschutzpreis würdigt die Landesregierung seit über 20 Jahren das tägliche Engagement der ehrenamtlich aktiven Tierschützerinnen und Tierschützer. Die Bewerbungen für den diesjährigen Tierschutzpreis können bis zum 1. Mai eingereicht werden“, sagte Umweltministerin Priska Hinz anlässlich der Ausschreibung des Hessischen Tierschutzpreises.

„Wir schaffen als Umweltministerium die Rahmenbedingungen für mehr Tierwohl in hessischen Ställen, mehr Lebensraum für wildlebende Tiere und unterstützen den Schutz von Haustieren. Einen wichtigen Beitrag leisten die ehrenamtlichen Tierschützerinnen und Tierschützer, denen wir mit dem Preis einen Anreiz geben möchten, diese wertvolle Arbeit fortzusetzen“, so die Ministerin weiter. Der Preis ist mit 7.000 Euro dotiert und wird an in Hessen ansässige Personen oder Organisationen verliehen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich für den Tierschutz eingesetzt haben.

Insbesondere aus folgenden Bereichen können Vorschläge von hessischen Bürgerinnen und Bürgern, von Tierschutzorganisationen oder auch von Behörden eingereicht werden:
o Schutz und Betreuung freilebender herrenloser Tiere
o artgerechte Tierhaltung in Tierheimen
o praktische Hilfe für in Not geratene Tiere
o Einsatz für einen besseren Umgang von Menschen und Tieren
o bemerkenswerte Öffentlichkeitsarbeit für den Tierschutz oder auch
o sonstige Initiativen zur Verbesserung des Tierschutzes
Die erforderlichen Teilnahmeunterlagen können bei der Landesbeauftragten für Tierschutz, Dr. Madeleine Martin, Mainzer Straße 80, 65189 Wiesbaden oder per E-Mail unter tierschutzpreis@umwelt.hessen.de angefordert werden.
Die Ausschreibungsunterlagen stehen Ihnen auch als Download unter der Rubrik ,Wir über uns‘ auf www.tierschutz.hessen.de zur Verfügung.


© Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz