Springe zum Inhalt

Hessen  Mobil  startet über 70 Bauprojekte im Jahr 2021 – Fokus weiter auch auf Radwegebau

Ab  1.  Januar 2021 hat Hessen Mobil seine Zuständigkeit für die Autobahnen an  die  bundeseigene  Autobahn  GmbH  abgegeben. Auch danach gilt es, rund 10.200  Kilometer  Bundes- und Landesstraßen in Hessen zu betreuen. Im Jahr 2021  startet  Hessen  Mobil  über  70  neue  Bauprojekte  auf  Bundes- und Landesstraßen,  die  je ein Auftragsvolumen von mehr als einer Million Euro haben.  Das  Bauvolumen  aller Maßnahmen für 2021 beläuft sich auf rund 320 Mio. Euro.

Auch  der  weitere  Ausbau  des  hessischen  Radwegenetzes liegt in 2021 im Fokus.  So  z.B.  entlang  der L 3398 zwischen Hüttenfeld und Heppenheim im Landkreis   Bergstraße,  entlang  der  L  3115  zwischen  Groß-Zimmern  und Klein-Zimmern  im Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie auf der L 3367 zwischen Eschborn/Niederhöchstadt  und  Steinbach  im Main-Taunus-Kreis. "Immer mehr Menschen bewegen sich mit dem Rad – ob zur Arbeit oder in der Freizeit. Das entlastet  das  Straßennetz  und schont die Umwelt", sagt der Präsident von Hessen  Mobil  Prof.  Gerd  Riegelhuth.  "Die Ziele der Landesregierung zum Ausbau  des  Radwegenetzes  unterstützen  diese  Entwicklung. Das Thema ist daher  Schwerpunkt  bei  Hessen Mobil – nicht zuletzt um die Sicherheit für die Radfahrerinnen und Radfahrer in Hessen zu verbessern."

Außer   zahlreichen   notwendigen   Straßenerhaltungsmaßnahmen   in   allen hessischen  Landkreisen  stehen  wichtige  Straßenausbauten in 2021 auf der Agenda  von  Hessen  Mobil;  so  z.B.  die  L  3161  zwischen  Grebenau und Grebenau/Merlos  im  Vogelsbergkreis,  die L 562 zwischen Sandershausen und der Landesgrenze in Kassel sowie die L 3429 zwischen Petersberg/Steinau und der B 27 in Fulda.

Weitere  umfangreiche Projekte befinden sich bereits im Bau und laufen auch in  2021  weiter: Im Landkreis Bergstraße die B 38 Ortsumgehung Mörlenbach, im     Rheingau-Taunus-Kreis     die     B     42     Rad-    und    Gehweg Lorch-Rüdesheim/Assmannshausen,  im  Landkreis  Limburg-Weilburg  die  B  8 Ortsumgehung  Erbach,  Bad  Camberg und Würges, im Lahn-Dill-Kreis die B 49 Limburg-Wetzlar,  im  Landkreis  Marburg-Biedenkopf  die B 252 Ortsumgehung Münchhausen,  Simtshausen,  Todenhausen und Wetter sowie die Ortsumgehungen Calden (B 7) und Bad Karlshafen (B 83) in Kassel und Vöhl/Dorfitter (B 252) im Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de © Hessen Mobil