Springe zum Inhalt

Hessen Mobil startet über 300 Baumaßnahmen im Jahr 2022 – Fokus weiter auch auf Radwegebau

Im Jahr 2022 startet Hessen Mobil 307 neue Baumaßnahmen auf Bundes- und Landesstraßen. 91 Bauprojekte laufen bereits seit 2021 oder früher.
Insgesamt sind in den Entwürfen des Landes- und Bundeshaushalts 364 Millionen Euro für Straßen, Radwege- und Brückenbau in Hessen vorgesehen, davon stammen 163 Mio. Euro aus dem Landeshaushalt und 201 Millionen Euro vom Bund.

Im Fokus steht auch in diesem Jahr der weitere Ausbau des hessischen Radwegenetzes, für den Bund und Land in diesem Jahr gemeinsam die Rekordsumme von 85 Millionen Euro bereitstellen wollen. So werden z.B.
Radwegeprojekte entlang der L 3111 zwischen Viernheim und Hüttenfeld im Landkreis Bergstraße, entlang der L 3367 zwischen Eschborn/Niederhöchstadt und Steinbach im Main- bzw. Hochtaunuskreis sowie entlang der L 3128
zwischen Gießen-Wieseck und Buseck-Alten Buseck im Landkreis Gießen
umgesetzt. "Zunehmend nutzen die Menschen das Fahrrad für alle Lebenslagen – ob zur Arbeit oder in der Freizeit. Das ist natürlich positiv, denn so wird das Straßennetz entlastet und die Umwelt geschont", sagt Heiko Durth, Präsident von Hessen Mobil. "Die Ziele der Landesregierung zum Ausbau des Radwegenetzes unterstützen diese Entwicklung. Genug Gründe also, das Thema prominent auch bei Hessen Mobil zu platzieren. Nicht zuletzt um die Sicherheit für die Radfahrerinnen und Radfahrer in Hessen zu verbessern."
Die Bedeutung des Radverkehrs unterstreicht Hessen Mobil mit der neu eingerichteten 18-köpfigen Task Force Radwege, die sich ausschließlich um die Planung von Radwegen an Landes- und Bundesstraßen kümmert.

Neben zahlreichen notwendigen Erhaltungsmaßnahmen in allen hessischen Landkreisen stehen 2022 wichtige Straßen auf der Agenda von Hessen Mobil.
Beispielsweise werden die Ortsdurchfahrten von Hasselroth/Gondsroth im
Main-Kinzig-Kreis (L 3339) sowie von Hauneck-Eitra im Landkreis
Hersfeld-Rotenburg (L 3170) saniert. Grundhaft erneuert wird z.B. auch die freie Strecke zwischen Altenbauna und Oberzwehren (L 3219) im Landkreis Kassel. Auch der Neubau der Brücke über die Bahn bei Niedernhausen
(Rheingau-Taunus-Kreis) steht an.

Weitere umfangreiche Großprojekte befinden sich bereits im Bau und gehen in diesem Jahr weiter: Im Landkreis Bergstraße die Ortsumgehung Mörlenbach (B
38), im Rheingau-Taunus-Kreis der Rad- und Gehweg
Lorch-Rüdesheim/Assmannshausen (B 42), im Landkreis Limburg-Weilburg die Ortsumgehung Erbach, Bad Camberg und Würges (B 8), im Lahn-Dill-Kreis der Ausbau der B 49 Limburg-Wetzlar, im Landkreis Groß-Gerau die B 43 zwischen Kelsterbach und Flughafen sowie die Ortsumgehungen Calden (B 7) und Bad Karlshafen (B 83) im Landkreis Kassel und Vöhl/Dorfitter (B 252) im Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Details zu den neuen Bauprojekten werden dann jeweils in den regionalen Straßenbaukonferenzen mitgeteilt, die von Hessen Mobil im Zeitraum von Ende Januar bis Anfang April organisiert werden.

Im Anhang zur Pressemeldung finden Sie für die Aufarbeitung eine detaillierte Aufstellung der abgeschlossenen und laufenden Projekte (je Landkreis sind die bedeutsamsten aufgeführt).

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de/projekte © Hessen Mobil