Springe zum Inhalt

Heißer Nachmittag für die Elzer Feuerwehr

Am Donnerstag, 01.August, wurde die Feuerwehr Elz um 14:49 Uhr mit ihren Tanklöschfahrzeugen zu einem brennenden Getreidefeld, das noch nicht abgeerntet war alarmiert. Die örtlichen Feuerwehren wurden mit Löschwasser bei der außerorts zwischen Obererbach und Niedererbach gelegenen Brandstelle versorgt.

Kurz nach der Rückkehr von diesem Einsatz wurde dann um 16:53 Uhr der komplette Löschzug zu einem brennenden Radlader auf dem Firmengrundstück eines Elzer Sägewerks alarmiert.
Eine schwarze Rauchsäule ließ Schlimmes befürchten. Dennoch hatten die Mitarbeiter geistesgegenwärtig reagiert und das Fahrzeug mit einem Gabelstabler von der Holzwand des Sägewerks ins Freigelände geschoben.
Den 27 Einsatzkräften gelang es schnell, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen und schließlich abzulöschen.
Vermutlich entstand der Brand durch einen technischen Defekt im Motorbereich des Radladers. © Feuerwehr Elz / Hilmar von Schenck