Springe zum Inhalt

Hausfriedensbruch und Diebstahl durch Jugendliche an Schulen+++Warnhinweis der Polizei -Taschendiebe auf Weihnachtsmärkten

1. Hausfriedensbruch und Diebstahl durch Jugendliche an Schulen, Limburg, Freitag, 19.11.2021, 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

(wie)Am Freitagmorgen sind Jugendliche unbefugt in Schulen eingedrungen und haben dort den Unterricht gestört. Nach bisherigen Ermittlungen haben vier Jugendliche in Limburg an zwei Schulen für Unruhe gesorgt. Sie betraten zuerst die Marienschule in der Graupfortstraße, entwendeten dort OP-Masken an der Pforte und störten dann den Unterricht in einem Klassenraum. Anschließend flohen sie in Richtung Innenstadt. Kurz darauf fielen die vier Störer wieder an einer Schule auf. Diesmal störten sie den Unterricht massiv an der Theodor-Heuss-Schule am Freiherr-vom-Stein-Platz. Aufforderungen der Lehrer, die Schule sofort zu verlassen wurden missachtet. Zwei der Störenfriede konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Hierbei wurden eine Lehrerin und der Hausmeister verletzt. Zwei Jugendliche konnten fliehen, wurden aber identifiziert. Die festgehaltenen 13- und 14-Jährigen wurden in polizeiliches Gewahrsam genommen und an die Erziehungsberechtigten übergeben. Alle vier werden sich nun wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Diebstahl verantworten müssen.

2. Warnhinweis der Polizei -Taschendiebe auf Weihnachtsmärkten-

(wie)In Hinblick auf die nun beginnenden Weihnachtsmärkte möchte die Polizei die Besucherinnen und Besucher auf die Gefahr eines Diebstahls hinweisen. Denn leider freuen sich auch die Taschendiebe jedes Jahr wieder auf die Weihnachtsmärkte. Dort ist es besonders leicht die Unbedarftheit ihrer Opfer auszunutzen und im Schutz des dichteren Gedränges ihre Hände in fremde Taschen, Rucksäcke und Handtaschen zu stecken. Schnell und meist unbemerkt schlagen die fingerfertigen Taschendiebe zu, jede Gelegenheit wird genutzt. Daher rät die Polizei: -Achten Sie stets auf ihre Wertsachen

- Nehmen Sie nur so viel Bargeld wie nötig mit.
- Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere sowie Ihr Smartphone
immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung
möglichst dicht am Körper.
-Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

- Lassen Sie Ihre Jacken, Taschen oder sonstige Wertsachen nicht
unbeaufsichtigt.
Auf der Internetseite www.polizei-beratung.de gibt es außerdem eine Vielzahl von Informationsmaterialien zur Prävention gegen Taschendiebstahl und diverse weitere Straftaten.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden