Springe zum Inhalt

Hausbewohner überrascht Einbrecher, Werbeaufsteller beschädigt, Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld, Geldbörse aus VW Golf entwendet, Trickdiebe erbeuten Bargeld

1.            Hausbewohner überrascht Einbrecher, Weilmünster-Möttau, Backhausweg, Mittwoch, 21.11.2018, 21.00 Uhr

   (si)Am Mittwochabend hat der Bewohner eines Einfamilienhauses im Backhausweg in Möttau Einbrecher in die Flucht geschlagen. Die bisher unbekannten Täter hatten sich durch eine Terrassentür auf der Gebäuderückseite Zutritt zu dem Wohnhaus verschafft und die Zimmer nach Wertgegenständen durchsucht. Als die Einbrecher den heimkommenden Bewohner bemerkten, flüchteten zwei Täter zu Fuß über das rückseitige Grundstück zu einem angrenzenden Waldgebiet und von dort über einen Waldweg in Richtung Dietenhausen. Der entstandene Sachschaden an dem Gebäude wird auf mindestens 2.000 Euro geschätzt. Zudem entwendeten die Täter Schmuck in noch unbekannter Höhe. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

   2.         Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld, Selters-Haintchen, Am Liebfrauenberg, Mittwoch, 21.11.2018, 06.45 Uhr bis 21.00 Uhr

   (si)Gleich zweimal schlugen Einbrecher im Laufe des Mittwoches in der Straße "Am Liebfrauenberg" in Haintchen zu. In beiden Fällen verschafften sich die Unbekannten durch ein Fenster auf der Gebäuderückseite Zutritt zu den Einfamilienhäusern und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Aus einem der Wohnhäuser entwendeten die Einbrecher Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro, während sie aus dem zweiten Gebäude flüchteten, ohne etwas entwendet zu haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

   3.         Geldbörse aus VW Golf entwendet, Löhnberg, Vogelsang, Mittwoch, 21.11.2018, 15.45 Uhr bis 16.20 Uhr

   (si)Am Mittwochnachmittag haben Autoaufbrecher auf einem Pendlerparkplatz in der Straße "Vogelsang" in Löhnberg zugeschlagen.

Die unbekannten Täter beschädigten die Scheibe eines dort geparkten blauen VW Golf und entnahmen durch die entstandene Öffnung eine im Fahrzeug abgelegte Geldbörse. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

   4.         Trickdiebe erbeuten Bargeld, Hadamar-Niederhadamar, Mainzer Landstraße, Dienstag, 20.11.2018, 14.00 Uhr

   (si)Besonders dreist sind Trickdiebe am frühen Dienstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt in der Mainzer Landstraße in Niederhadamar vorgegangen. Einer der beiden Täter sprach einen Kassierer gegen 14.00 Uhr an der Kasse an und bat darum, Geld gewechselt zu bekommen.

Während des Geldwechsels entwendete der Mann dann in einem unbeobachteten Moment 140 Euro von dem Geldbestand der Kasse. Während der Tat soll ein zweiter Täter zudem an der Kasse wartende Kunden abgelenkt haben, so dass diese ebenfalls den Trickdiebstahl nicht bemerkten. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, insbesondere Kunden die zur Tatzeit an der Kasse warteten, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

   5.         Trickdiebin erbeutet Geldbörse von Seniorin, Hünfelden-Kirberg, Limburger Straße, Mittwoch, 21.11.2018, 14.40 Uhr

   (si)Am frühen Mittwochnachmittag hat eine Trickdiebin auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Limburger Straße in Kirberg die Geldbörse einer Seniorin erbeutet. Die Geschädigte war nach dem Einkauf in ihr Fahrzeug, einen blauen Peugeot, gestiegen und hatte ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz abgestellt, als die Täterin die Beifahrertür aufriss. Unter dem Vorwand Unterschriften zu sammeln, verwickelte die Frau ihr Opfer in ein Gespräch und griff dabei unbemerkt in die Handtasche der Seniorin, aus welcher sie die Geldbörse entwendete. Die Trickdiebin soll zwischen 20 und 25 Jahre alt sowie 160 bis 170 cm groß und schlank gewesen sein. Zudem habe die Frau leicht gelocktes, schulterlange, schwarze Haare gehabt und sei mit einer dunklen Jacke bekleidet gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

   6.         Tatverdächtiger nach Handydiebstahl festgenommen, Hadamar, Borngasse, Donnerstag, 22.11.2018, 03.10 Uhr

   (si)In der Nacht zum Donnerstag konnte nach einem Handydiebstahl in einem Wettbüro in der Borngasse in Hadamar ein 44-jähriger Tatverdächtiger in Niederhadamar festgenommen werden. Der 44-Jährigen hielt sich zusammen mit drei weiteren Männern in dem Wettbüro auf, als der Geschädigte das Fehlen seines Handys bemerkte. Das Quartett verließ daraufhin zügig die Räumlichkeiten. Anhand der Personenbeschreibung der Männer, konnte das Quartett zeitnah im Rahmen der Fahndung von einer Streife der Limburger Polizei in der Dorfbachstraße angetroffen und kontrolliert werden. Bei der Durchsuchung wurde das Handy dann in einem Hosenbein des aus Mazedonien stammenden Tatverdächtigen aufgefunden. Sowohl der 44-Jährige, welcher bereits wegen Vermögensdelikten polizeilich bekannt ist, als auch seine drei Begleiter im Alter von 58, 35 und 16 Jahren wurden festgenommen und für weitere polizeiliche Maßnahme auf die Polizeistation nach Limburg gebracht.

 

   7.         Werbeaufsteller beschädigt, Hadamar, Gymnasiumstraße, Dienstag, 20.11.2018, 20.00 Uhr

   (si)Am Dienstagabend wurde in der Gymnasiumstraße in Hadamar der Werbeaufsteller eines Restaurants beschädigt. Laut Zeugenaussagen seien zwei bisher unbekannte Männer gegen 20.00 Uhr vor dem Restaurant in Streit geraten, in dessen Verlauf ein Mann des Duos die Werbung des Aufstellers abgerissen und dabei einen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht hätte. Der Täter soll schlank und etwa 25 - 30 Jahre alt gewesen sein. Bekleidet sei der Mann mit schwarzer Arbeitsbekleidung sowie einer dunklen Mütze gewesen.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

   8.         Zeugen stellen alkoholisierten Unfallfahrer,

Limburg-Lindenholzhausen, Rübsanger Straße, Mitttwoch, 21.11.2018,

19.30 Uhr

 

   (si)Am Mittwochabend haben aufmerksame Zeugen nach einer Unfallflucht in der Rübsanger Straße in Lindenholzhausen den alkoholisierten Unfallverursacher gestellt. Der 54 Jahre alte BMW-Fahrer befuhr die Rübsanger Straße in Fahrtrichtung Bundesstraße 8, als er einen geparkten Opel Astra touchierte und diesen dabei gegen eine Straßenlaterne schob. Als der BMW-Fahrer danach seine Fahrt fortsetzte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, nahmen aufmerksame Zeugen die Verfolgung auf. In der Kirchfelder Straße konnten die Männer den Unfallfahrer dann zum Anhalten bewegen.

Allerdings versuchte der 54-Jährige daraufhin zu Fuß zu flüchten, was die Zeugen glücklicherweise verhindern konnten. Bei der Unfallaufnahme durch eine Streife der Limburger Polizei stellte sich dann heraus, dass der BMW-Fahrer erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von mindestens 2,2 Promille, weshalb er die Streife für eine Blutentnahme auf die Polizeistation nach Limburg begleiten musste. Gegen den Mann wurde eine Anzeige erstattet und er muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

 

   9.         Geschwindigkeitsmessung auf Schulweg, Bad Camberg,

Pommernstraße, Dienstag, 20.11.2018, 07.25 Uhr bis 08.35 Uhr

   (si)Zu Schulbeginn hat der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Limburg-Weilburg am Dienstag eine Geschwindigkeitsmessung im Bereich eines Schulweges in der Pommernstraße in Bad Camberg durchgeführt. Bei der knapp einstündigen Kontrolle wurden insgesamt 62 Fahrzeuge gemessen, von denen 18 zu schnell unterwegs waren. Spitzenreiter war ein Pkw mit 65 km/h anstatt der erlaubten 30 Stundenkilometern, was für den Fahrer mit einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro, einem Punkt und einem Monat Fahrverbot verbunden ist.

©     PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen