Springe zum Inhalt

Gutscheine LimburgPLUS: Verkauf startet später, Einlösen klappt dafür früher

„Das ist super, damit hätte ich nicht gerechnet“, sagt Bürgermeister Dr. Marius Hahn nach dem Wochenende und den über 80 eingegangenen Anmeldungen zur Teilnahme an der Gutschein-Aktion „Das LimburgPLUS“. Am Donnerstagabend hatte die Stadtverordnetenversammlung das Go für die Aktion gegeben und die Rahmenbedingungen mit 30.000 Gutscheinen für dieses Jahr (anstatt 3000) und einer Summe von bis zu einer Million Euro, die die Stadt in diesem und kommenden Jahr zur Verfügung stellen kann, noch einmal deutlich aufgebessert.

Allerdings hat die Erweiterung von 3000 auf 30.000 Gutscheine für dieses Jahr und eine geänderte Laufzeit konkrete Auswirkungen. Der geplante Verkaufsstart der Gutscheine muss verschoben werden, vom Montag, 14. Dezember, auf Donnerstag, 17. Dezember. „Es gibt jedoch auch gleichzeitig eine gute Nachricht und Beschleunigung, denn die Gutscheine ,Das LimburgPLUS‘ können nach dem Kauf sofort eingelöst werden“, freut sich der Bürgermeister. Bisher war Montag, 21. Dezember, als erster Einlösetag vorgesehen.

Mit dem Gutschein „Das LimburgPLUS“ will die Stadt den Einzelhandel und die Gastronomie in Limburg stärken. Der Gutschein besteht aus einem Nennwert in Höhe von 25 Euro, den die Kunden zahlen müssen. On top gibt es dann zehn Euro, die die Stadt übernimmt. Der Gutschein wird in diesem Jahr in Form einer Karte in ec-Karten-Format ausgegeben, im kommenden Jahr soll er auch komplett digital zur Verfügung stehen.

Der Gutschein wird in diesem Jahr an verschiedenen Verkaufsstellen in der Stadt ausgegeben. War es zunächst das Ziel der Verwaltung, mit drei Verkaufsstellen zu starten, ist es aufgrund der erhöhten Zahl der Gutscheine notwendig, auch hier nachzubessern. Bürgermeister Hahn zeigt sich froh darüber, dass es allein in der WerkSTADT zehn Verkaufsstellen geben wird, in der Fußgängerzone sind dann Verkaufsstellen im Haus Vohl & Meyer sowie bei Factory am Neumarkt. Möglicherweise kommen noch weitere Verkaufsstellen hinzu. In der Altstadt werden die Gutscheine in der Tourist-Info ausgegeben. Pro Person können maximal vier Gutscheine erworben werden, diese Grenze gilt auch anschließend beim Einlösen der Gutscheine, maximal vier pro Einkauf.

Die bisher über 80 teilnehmenden Gewerbebetriebe an der Gutschein-Aktion kommen aus den Bereichen des Handels, der Gastronomie und der Hotels. Für sie wird die Stadt in Kürze eine eigene Homepage zur Verfügung stellen, um konkreter über das Projekt (Abrechnungsmodus, Bedienung und mehr) zu informieren. Eine Teilnahme ist nicht an die Mitgliedschaft im CityRing gekoppelt, allerdings sind einige Bereiche, die in der Corona-Pandemie von keinen oder nur geringen Umsatzeinbußen betroffen sind, von der Gutschein-Aktion ausgeschlossen, hierzu zählen der Lebensmittelhandel, die Baumärkte, Tankstellen, Apotheken und Drogerien.

Geschäfte des Einzelhandels, der Gastronomie und weitere, die ihren Standort in Limburg haben und sich an der Gutschein-Aktion „Das LimburgPLUS“ beteiligen wollen, können sich per Mail unter gutschein@stadt.limburg.de anmelden. © Stadt Limburg