Springe zum Inhalt

Gut gerüstet für Unwetterlagen – Feuerwehr Hünfelden unterstützt präventiv mit Sandsackfüllaktion am Samstag, 7.8.2021

Dirk Knoth (Wehrführer der Feuerwehr Nauheim) mit Diethard Hofmann (damals noch in der Funktion als stellvertr. Gemeindebrandinspektor)

Hünfelden. Schon seit einigen Jahren ist die Sandsackaktion im Sommer ein wichtiger Termin für die Feuerwehren der Gemeinde Hünfelden, so Gemeindebrandinspektor Mario Bauer. Starkregenereignisse treten häufiger und mit kurzen Vorwarnzeiten oder oft sogar ohne Vorwarnung auf und das selbst in Bereichen, die bislang verschont geblieben sind. Um so wichtiger ist es, dass die Bevölkerung selbst Vorsorge betreibt. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe informiert auf seiner Webseite umfassend über entsprechende Notfallvorsorge und das richtige Handeln in Notfallsituationen. Die Feuerwehren in Hünfelden laden die Bevölkerung und Unternehmen ein, sich aktiv selbst schon jetzt vorzubereiten. Am Samstag, dem 7. August 2021 von 09:00 – 12:00 Uhr findet hierzu auf dem Grünschnittplatz am Ortsausgang von Dauborn Richtung Werschau auf der linken Seite die Sandsackfüllaktion statt (Bitte beim An- und Abfahren auf den fließenden Verkehr achten!). Die ca. 30x60cm großen Säcke werden zum Preis von einem Euro pro Stück und der Sand hierzu kostenfrei von der Gemeinde bereitgestellt. Die Abgabe der gefüllten Säcke erfolgt in haushaltsüblichen Mengen. Die Mitglieder der Hünfeldener Wehren füllen die Säcke für Sie ab in der gewünschten Anzahl. Beachten Sie, dass Sand ein nicht zu unterschätzendes Gewicht auf die Waage bringt und achten Sie auf die ausreichenden Ladekapazitäten und mögliche Beladungsgrenzen Ihres Fahrzeuges, erinnert der Gemeindebrandinspektor in seiner Ankündigung. Mit den Sandsäcken können im Fall sich abzeichnender Unwetterlagen mit der Möglichkeit von hohen Niederschlagsmengen Haustüren, Kellerzugänge, Garageneinfahrten oder Werkstore gegen eindringende Fluten geschätzte werden. Ein vergleichbar geringer Aufwand, wenn man die Schäden sieht, die derartige Ereignisse hinterlassen können. „Sorgen Sie jetzt vor“, rät Ihre Hünfeldener Feuerwehr und installieren Sie sich auch entsprechende Warn-Apps, z.B. NINA, KATWARN oder HESSENWARN, die Sie kostenlos in den Appstores herunterladen können. Wichtig dabei ist, bei der Installation auch die Warnmodi einzurichten und die Warnungen zu aktivieren, um entsprechend frühzeitig informiert zu sein. Informieren Sie sich auch über die Sirenensignale zum Bevölkerungsschutz und sorgen Sie auch für entsprechende Notvorräte vor – die Broschüre „Katastrophen“, die Sie auf der Webseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe finden: https://www.bbk.bund.de/ informiert umfassend. Die eigene Vorsorge ist wichtig, da auch die Rettungskräfte im Schadensfall nicht an allen Orten gleichzeitig helfen können, weder personell, noch logistisch. Der Erlös aus der Sandsackfüllaktion kommt ausschließlich der erweiterten Unwetter-Ausrüstung der Feuerwehren zugute, die bereits seit vielen Jahren hier präventiv in die Ausrüstung für Waldbrände, Hochwasser- oder andere Lagen investieren. Mehr Informationen zur Arbeit Ihrer Feuerwehren vor Ort unter www.Feuerwehr-Huenfelden.de.

© Peter Ehrlich für die Feuerwehr Hünfelden