Springe zum Inhalt

Groos: „Aufruf an alle Unternehmerinnen und Unternehmer in der Gemeinde Brechen!“

Die Corona-Krise ist neben den gravierenden Auswirkungen auf unser Gesundheitssystem auch eine große Herausforderung für viele Unternehmen in der Gemeinde Brechen. Viele Geschäfte, Dienstleister etc. haben massive Existenzängste!
Auch wenn die Kontaktbeschränkung das A und O zur Viruseindämmung ist, so könnten kluge Konzepte sicher Lösungen aufzeigen, die sowohl die Infektionsbekämpfung unterstützen, aber dennoch Dienstleistungsbetriebe, Gastronomie, Geschäfte etc. nicht in den Ruin treiben.

„Die Gesundheit hat selbstverständlich oberste Priorität! Zur Lösungsfindung um Wege aus der Krise aufzuzeigen, müsste man meiner Meinung nach aber „etwas differenzierter“ zu Werke gehen, als es bislang den Anschein hat“, so Bürgermeister Frank Groos.

„Auch wenn wir von der Gemeinde Brechen ausgehend nicht die „Coronapolitik“ des Landes oder des Bundes ändern können, so ist es mir wichtig, dass wir „von der Basis“ entsprechende Hinweise und vielleicht auch Lösungsansätze weiter transportieren. Der erste Schritt hierzu ist, dass ich mich gerne mit allen Gewerbebetrieben in der Gemeinde Brechen, die wegen des „Lockdowns“ geschlossen haben oder massiv beeinträchtigt sind, beraten möchte. Mich treibt die Sorge um, dass viele kleinere Unternehmen diese Krise bei einem „weiter so“ nicht überstehen. Vielleicht gelingt es uns, dass wir zumindest wieder die Aufmerksamkeit auf einige Missstände lenken können,die aktuell etwas aus dem Blick geraten sind. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn wir hierzu ein Forum einrichten können, wo wir uns nicht nur austauschen können, sondern auch um gemeinsam Lösungen zu entwickeln und um diese dann an die Landes- und Bundesregierung zu transportieren. Ein Versuch ist es allemal wert.

Daher werden alle von der Coronakrise betroffenen Gewerbebetriebe um Mitteilung Ihrer Email-Kontaktdaten gebeten, damit eine entsprechende Videokonferenz organisiert werden kann. Bitte senden Sie Ihre E-Mail-Adresse möglichst kurzfristig an info@brechen.de © Frank Groos