Springe zum Inhalt

Gibt es eine Blackout-Gefahr im Landkreis? – CDU-Kreistagsfraktion lädt zur digitalen Gesprächsrunde zur Sicherheit der Energieversorgung im Landkreis ein

Am Freitag, den 09.12.2022, bietet der Arbeitskreis für Umwelt, Energieversorgung, Klima und Landwirtschaft der CDU-Kreistagsfraktion um 18.00 Uhr eine öffentliche, digitale Gesprächsrunde zur Energiekrise an. Zentrales Thema im Gespräch mit dem Sprecher der heimischen Energieversorgungsunternehmen, Herrn Jouke Landman, Regionalleiter Nord, Syna GmbH, wird der Informationsaustausch zu dem aktuellen Thema „Sicherheit in der Energie- und Gasversorgung“ im Landkreis Limburg-Weilburg sein.

Obwohl die Bundesnetzagentur in engem Kontakt zu den regionalen und überregionalen Netzbetreibern steht und fortlaufend berichtet, dass der Gas-Gesamtspeicherstand in Deutschland nun die 100 %-Marke (bezogen auf das Arbeitsgasvolumen) sogar geknackt hat, treiben viele Bürgerinnen und Bürger aktuelle Sorgen um. Diese begründen sich vor allem in den steigenden Energiekosten bei Strom und Gas sowie den Warnungen, z.B. zuletzt vom Deutschen Städtetag, dass im anstehenden Winter mit temporären Stromausfällen zu rechnen sein wird. Daneben drücken die steigenden Preise für Produkte des täglichen Bedarfs, die Ängste angesichts der steigenden Inflation und einer zu befürchtenden Rezession. Dazu kommen weitere Herausforderungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie die heimischen Betriebe und Unternehmen, sofern im Zuge des Notfallplans Gas der Bundesregierung, im Rahmen der nächsten Stufe, schließlich die bereits ermittelten Abschaltpotentiale bei der heimischen Industrie gezogen werden müssten.

Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Christian Wendel blickt mit großem Interesse auf die anstehende Veranstaltung: „Gemeinsam mit dem Sprecher der heimischen Energieversorger sowie unserem Landrat Michael Köberle, möchten wir die aktuelle Lage im Hinblick auf die Sicherheit in der Gas- und Stromversorgung und ein eventuelles „Blackout-Risiko“ erörtern. Uns war es wichtig, den Termin für die breite Bevölkerung zugänglich zu machen. Wir nehmen die Sorgen und Ängste der Menschen im Landkreis sehr ernst.“

Die Gesprächsrunde soll auf viele drängenden Fragen Antworten geben: Welche Herausforderungen sind im Verantwortungsbereich des Landkreises? Wie kann den massiv steigenden Energiekosten entgegnet werden? Welche Einsparpotentiale bestehen im Bereich des Landkreises? Wie werden sich die Kosten für Strom und Gas angesichts der Energiepreisbremse mutmaßlich weiterentwickeln? Welche Maßnahmen und Notfallpläne hat der Kreis entworfen im Hinblick auf die Absicherung für die kritische Infrastruktur, also z.B. für die Feuerwehren, Einsatzkräfte und die Krankenhäuser im Landkreis.

Der Arbeitskreisvorsitzende Tobias Grän lädt alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises zu diesem informativen Termin herzlich ein! Um die Zugangsdaten für die digitale Gesprächsrunde zu erhalten, ist eine Anmeldung bei Pressesprecher Tarik Cinar per E-Mail an tarik.cinar@limburg-weilburg.cdu.de oder unter 06431-8055 bis zum 08. Dezember 2022 notwendig © Landkreis Limburg-Weilburg