Springe zum Inhalt

Gelungenes Programm – die neuen Meisterkonzerte 2019/20 der Kulturvereinigung Limburg

Vor wenigen Tagen ist das neue Programm der Kulturvereinigung Limburg für die Spielsaison 2019/20 erschienen und mittlerweile in vielen Geschäften erhältlich. Der Download von der Homepage www.kulturvereinigung-limburg.de ist ebenfalls jederzeit möglich. Dort finden sich außerdem detaillierte Informationen und Fotos zu allen Veranstaltungen.
Die Reihe, der gewohnt hochwertigen Meisterkonzerte, startet am Freitag, 18.10.2019 mit einem großen Jubiläumskonzert zum 20-jährigen Bestehen von Camerata Musica Limburg – wie immer unter der bewährten Leitung von Jan Schumacher. Für die Jubiläumssaison hat Camerata Musica Limburg nun ein Programm mit Werken für Männerchor mit Orchesterbegleitung konzipiert und wurde dabei auf der Suche nach unbekannten Werken bei dem großen Romantiker Felix Mendelssohn Bartholdy fündig. Ergänzt wird das Programm durch Werke von Monteverdi und Schubert.
Der nächste Höhepunkt dann am Samstag, 18.01.2020 mit dem Landesjugendsinfonieorchester Hessen unter der Leitung des bekannten Dirigenten Nicolás Pasquet. „Struktur und Emotion“, so das Motto des Konzerts. Die beiden bekannten Solisten Byol Kang (Violine), Konzertmeisterin des Deutschen Symphonieorchesters Berlin, Gewinnerin des Deutschen Musikwettbewerbs 2009 und Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe sowie Isang Enders (Violoncello), der eine weltweite Karriere als Solist und Kammermusiker verfolgt, spielen drei vollkommen unterschiedliche Werke von Bach, Brahms und Schostakowitsch.
Paul Meyer zählt zu den herausragenden Klarinettisten weltweit und konzertiert regelmäßig mit den großen Orchestern in Europa und den USA, in Fernost und Australien. Neben seiner solistischen Karriere ist Paul Meyer seit 1988 international als Dirigent tätig. Er kommt zusammen mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester in die Stadthalle nach Limburg. Gespielt werden am Samstag, 15.02.2020 Werke von Kraus, Weber, Rossini und Haydn.
Vielfach preisgekrönt und als „Himmelstürmer“ im Konzertgeschehen hochgelobt zählt das Aris Quartett mit dem heimischen Pianisten Andreas Frese fraglos auch zu den Leckerbissen der neuen Spielsaison. Die Musiker werden das Limburger Publikum am Montag, 09.03.2020 durch künstlerische Exzellenz, Leidenschaft und Emotionalität beeindrucken und mit Werken von Schubert, Hindemith und Sieber sicher auch begeistern.
Drei Frauen aus drei Ländern, nämlich der Ukraine, in Sizilien und in Russland spielen dann am Dienstag, 28.04.2020 Kammermusik mit Harfe, Flöte und Klavier. Julia Treinies, Flöte, Letizia D'Amico, Harfe und Irina Martin, Klavier und allesamt an der Kreismusikschule tätig werden als Hauptwerk das bekannte Konzert für Flöte, Harfe und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart spielen - in der Ausführung mit Klavier. Außerdem wird Musik für Flöte und Klavier zu hören sein, vornehmlich aus der Romantik. Solostücke für Harfe beeindrucken sowohl durch die große Virtuosität als auch durch die intime Stimmung. Letizia D'Amico wird extra anlässlich des Konzertes ihre eigene große Harfe mit nach Limburg bringen.
Enden wird die Reihe der Meisterkonzerte am Sonntag, 10.05.2020 mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie unter der Leitung von Garry Walker. Dieser hat alle großen BBC-Orchester dirigiert und war außerdem erster Gastdirigent des Royal Scottish National Orchestra und ist ständiger Gastdirigent beim Royal Philharmonic Orchestra. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Garry Walker Chefdirigent des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie in Koblenz. Solist an diesem Abend ist der Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker Daniel Ottensamer, der außerdem mit vielen namhaften Orchestern und bedeutenden Künstlerpersönlichkeiten in den wichtigsten Musikzentren der Welt konzertiert. Zusammen mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie, dem philharmonischen Aushängeschild der Stadt Koblenz seit 350 Jahren, wird das Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622 von Mozart und die Sinfonie Nr. 5 cis-Moll von Mahler auf die Bühne gebracht.
Das traditionelle Silvesterkonzert der Kulturvereinigung Limburg am Samstag, den 28.12.2019 bildet wie immer den Abschluss des Jahres. In diesem Jahr ist es ein zauberhaftes Familienmusical von Hans Christian Andersen: "Die Schneekönigin". Musik und Gesang sind komplett live und das Musical schildert die anrührende Geschichte von den Herausforderungen des Erwachsenwerdens und von einer Reise um die Welt. Für diese Veranstaltung läuft der Vorverkauf bereits.
Karten für alle Veranstaltungen auf www.stadthalle-limburg.de sowie in der Ticketzentrale am Bahnhofsplatz 2 und an der Abendkasse. Der Verkauf der Einzeltickets startet am 14.8.2019, der Verkauf der Abos läuft bereits (siehe Infobox).
…………………………………………………………………………………………………………
Die Abonnements sind der bequemste und vor allem der günstigste Weg zu qualitativ hochwertigen Kulturveranstaltungen! Belohnt werden die Besucher dafür mit einem großen Preisvorteil gegenüber den Einzelticketpreisen. Mit einem Abo besteht die Möglichkeit die hochwertigen Theaterabende und/oder die exzellenten Meisterkonzerte der Kulturvereinigung Limburg eine Spielzeit lang immer auf demselben Lieblingssitzplatz zu erleben. Die Abonnementskarte ist außerdem übertragbar und dazu noch ein tolles Geschenk! Die Abos sind einfach über die Homepage www.kulturvereinigung-limburg.de oder im Büro der Kulturvereinigung am Bahnhofsplatz 2 zu bestellen. Auf dem topaktuellen Internetauftritt finden sich auch die Preise für Einzeltickets und Abos sowie eine Sitzplan der Stadthalle Limburg. Die Einzeltickets sind ab dem 14.8.2018 im Vorverkauf der Ticketzentrale und auf www.stadthalle-limburg.de.
…………………………………………………………………………………………………………