Springe zum Inhalt

Geldbeutel aus geparkten Pkw gestohlen, Zwei Autofahrerinnen bei Auffahrunfall schwer verletzt, 292 in Oberbrechen gemessen, sechs zu schnell

1. Geldbeutel aus geparkten Pkw gestohlen, Bad Camberg, Frankfurter Straße, 10.03.2021, 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben am Mittwochmittag in Bad Camberg aus einem in der Frankfurter Straße geparkten VW eine Geldbörse gestohlen. Die Täter drangen zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr in den Innenraum des grauen Pkw ein.
Anschließend öffneten sie die im Auto zurückgelassene Handtasche und schnappten sich hieraus die Geldbörse. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

2. Zwei Autofahrerinnen bei Auffahrunfall schwer verletzt, Löhnberg, Landesstraße 3020, 10.03.2021, 15.15 Uhr,

(pl)Am Mittwochnachmittag wurden bei einem Auffahrunfall auf der L 3020 bei Löhnberg zwei 62 und 33 Jahre alte Autofahrerinnen verletzt. Die 33-Jährige war gegen 15.15 Uhr mit ihrem Renault Megane von Löhnberg kommend auf der Landesstraße in Richtung B 49 unterwegs. Als sie dann nach links in die Wetzlarer Straße abbiegen wollte, musste sie aufgrund des Gegenverkehrs abbremsen und stehenbleiben. Dies bemerkte die nachfolgende 62-jährige Autofahrerin offensichtlich zu spät und fuhr mit ihrem Mazda auf den Renault auf. Die beiden verletzten Frauen wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

3. Geschwindigkeitsmessungen,

Kreis Limburg-Weilburg, 09.03.2021 bis 11.03.2021,

(pl)Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Limburg-Weilburg führte zwischen Dienstag und Donnerstag mehrere Geschwindigkeitsmessungen im Kreisgebiet durch. Eine knapp zweistündige Kontrolle fand am Dienstagvormittag auf der L 3447 in Höhe der Einfahrt zum Tierheim statt. In Fahrtrichtung Staffel wurden dabei 178 Fahrzeuge gemessen, von denen acht zu schnell unterwegs waren.
Bei erlaubten 100 Stundenkilometern wurde hier der schnellste Pkw mit 145 km/h registriert. In den Mittagsstunden des Dienstags führte der Regionale Verkehrsdienst auf der Mainzer Landstraße in Niederhadamar eine Messung in Fahrtrichtung Elz durch. Bei dieser Kontrolle wurden insgesamt 257 Fahrzeuge gemessen und 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Spitzenreiter war ein Pkw mit 68 km/h anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der B 456 im Bereich von Weilburg waren am Mittwochmittag zehn von insgesamt 219 gemessenen Fahrzeugen schneller als die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h unterwegs. Am Donnerstagmorgen richteten die Beamten eine Kontrollstelle in der Frankfurter Straße in Oberbrechen ein. Hierbei wurden 292 Fahrzeuge registriert und sechs Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. © Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden