Springe zum Inhalt

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr bei Niederbrechen – Einsatz für die Feuerwehr Niederbrechen, Rettungsdienste, Bundespolizei und Notfallmanager der Bahn

Ein Lokführer hatte auf seiner Fahrt eine im Gleisbett liegende Person wahrgenommen und Alarm geschlagen. Gegen 3.30 Uhr wurde daraufhin auch die Feuerwehr Niederbrechen alarmiert. Die Person hatte sich im GleisBETT "zur Ruhe gebettet" - und sie hatte mehr Schutzengel, als man sich vorstellen kann.

Nach kurzer notärztlicher Untersuchung wurde die Person zur Feststellung der Personalien auf die Polizeistation verbracht und die Strecke für den Tagesverkehr wieder freigegben. 

Es sei an dieser Stelle auch nochmal auf diesen Blogbeitrag zum Thema Bahnanlagen und der Aufenthalt darin /daran verwiesen: https://brachinaimagepress.de/sicher-durch-die-sommerferien-db-ag-und-bundespolizei-appellieren-an-kinder-und-jugendliche-bahnanlagen-sind-kein-abenteuerspielplatz

 © Peter Ehrlich