Springe zum Inhalt

Gedenkveranstaltung und Veröffentlichung des Samplers 100 Jahre Sophie Scholl am 9. Mai 2021

Am 9. Mai jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag von Sophie Scholl. Aus diesem Grund findet
an diesem Tag eine gemeinsame Gedenkfeier der Stadt Bad Camberg und der Gemeinden Brechen,
Hünfelden und Selters/Taunus statt, die von den Jugend- und Schulsozialarbeiter*innen
des Goldenen Grundes (KiJuGo).
Bedingt durch die Corona-Pandemie wird die Veranstaltung am Sonntag, den 9. Mai 2021 um 11:00
Uhr als Livestream-Event übertragen. (youtu.be/GR7f1ODlVRg).
Das Grußwort zur Veranstaltung spricht Landrat Michael Köberle und neben eindrucksvollen musikalischen
Beiträgen ist die Veröffentlichung des 100-Jahre-Sophie-Scholl-Samplers, durch den I. Kreisbeigeordneten
Jörg Sauer, Höhepunkt der Veranstaltung.
Ende 2020 hatten Tobias Biedert (Lehrkraft und Sozialpädagoge an der Schule im Emsbachtal), Madlen
Wagner (Jugend- und Schulsozialarbeiterin der Gemeinde Brechen) und Oliver Hartmann (Jugend- und
Schulsozialarbeiter der Gemeinde Hünfelden) die Idee, mit heimischen Bands, Chören und Musikern
einen Sampler zu erstellen. Auf die Ausschreibung erfolgte eine hohe Resonanz, so dass ein sehr vielseitiges
Album mit einer klaren Botschaft entstehen konnte: nämlich für Demokratie, für Gleichheit, Freiheit
und Toleranz einzustehen. Dabei entstand der Sampler „100 Jahre Sophie Scholl“, der 19 Songs
von regionalen Bands wie „Plastic Mars“, „4 Zimmer Küche Bad“, „Probably Now“, „ErnstZwo& Yvonne
Mwale“, „Raketenklee“, „Boiler“, „Out of Plan“, „VMZT“, „Kopfhörer“, „Bunte Rapublik Deutschland“,
„Patrick Jentzsch“, „Bronson A.D.“, „M.I.N.D“, „Tscheggo“, „Indicate“, „The Vacuous Heart“, „Klersy&
Dengg“ und „Martin Höhler“ sowie eine Biografie von Sophie Scholl vereint.
Neben den Songs aus unterschiedlichen musikalischen Sparten wurde auf dem Sampler auch die Lebensgeschichte
von Sophie Scholl von Kindern eingelesen. Gerade die Verbindung der Biographie Sophie
Scholls mit den Liedern schafft es, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. So wird deutlich,
dass Menschen diese demokratischen Werte leben und Zivilcourage zeigen und weiterleben sollten.
Stellvertretend für die vielfältigen Beiträge des Samplers werden an der Gedenkfeier „Plastic Mars“,
„Probably Now“, sowie „Ernst Zwo & Yvonne Mwale“ ihre Beiträge live präsentieren. Auch „4 Zimmer
Küche Bad“ werden ihren extra für den Sampler komponierten Song „Meer aus weißen Rosen“ darbieten
und dabei mit einer einmaligen Live-Performance von den Graffiti Künstlern „Scid und Harti“ begleitet.
Zudem wird das ebenfalls für den Sampler von Tobias Biedert komponierte und von Schüler*Innen
der Schule im Emsbachtal (den „SiE Kids“) in einem professionellen Tonstudio eingesungene Kinderlied
"Wir sind alle anders" präsentiert.
Die Gedenkveranstaltung und das Sampler-Projekt wurden gefördert von ViDeTo (Vielfalt, Demokratie
und Toleranz im Landkreis Limburg-Weilburg) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie
leben“.
Johannes Siebenmorgen – Moderator
Johannes Siebenmorgen (Crossover Jugendkirche) wird die Veranstaltung moderieren. Er wuchs im
Emsland auf, studierte dort Lehramt für Englisch und Religion, bevor er dann in Limburg seine heutige
Stelle als Jugendbildungsreferent antrat. Er hat vielfältige Interessen, so ist er schon lange im
musikalischen Bereich aktiv, er moderiert, ist in der Kleinkunst tätig und nimmt auch an Poetry-Slams
teil. Auf seiner Homepage beschreibt er als sein wichtigstes Ziel: „Für Menschen. Andere Menschen.
Sie zu begeistern und zum Grübeln zu bringen. Zum Lachen & Weinen. Das ist sein Ziel. Und sein
Lebensglück!
KIKA - Beitrag
Der Fernsehsender KIKA sendet in der Kindernachrichtensendung ZDF Logo am Sonntag, 9. Mai um
19:50 Uhr einen kurzen Beitrag über das Projekt.
Graffitiprojekt
Ein Teil des Sophie Scholl Projektes war das Grafittikunstwerk an der Schule im Emsbachtal. Initiiert
von der Schulsozialarbeit der Gemeinde Brechen und Tobias Biedert (Lehrkraft an der Schule im Emsbachtal)
wurden Scid&Harti Design aus Gießen engagiert (www.scid-artdesign.de), um gemeinsam das
Porträt von Sophie Scholl auf einer tristen Containerwand mitten auf dem Schulhof zu sprühen. Ziel war
es, kulturelle Bildung, mit dem Grafittikunstwerk und der Musik als Türöffner in die Herzen der Kinder
zu nutzen, die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ zu ehren und den Nationalsozialismus zu thematisieren.
Dies war ein voller Erfolg, denn viele Schüler*innen aus den unterschiedlichsten Klassenstufen
fühlten sich von dem Bild berührt, stellten Fragen, wollten mehr wissen, waren aber auch irritiert, weil
das Hakenkreuz Fragen aufrief. Daraus entstanden dann wiederum gezeichnete Porträts, Referate und
Diskussionsrunden in den Schulklassen. Aber auch die Nachhaltigkeit ist gegeben, denn immer wieder
werden neue Schüler*innen fragen, wer ist das, was soll das Bild uns sagen, so können Bildung und
geschichtliche Grundlagen eben auch gestaltet bzw. aufgearbeitet werden.
Foto wurden von Frau Madlen Wagner (Jugend-und Schulsozialarbeit der Gemeinde Brechen) erstellt
Kinderlied „Wir sind alle anders“
Das Kinderlied entstand ebenfalls im Rahmen des großen Sophie Scholl Projektes. Tobias Biedert komponierte
extra das Lied „Wir sind alle anders“ für den Sampler. Die Umsetzung im Tonstudio in Niederselters
erfolgte dann durch Projektmittel von Demokratie leben und wurden von Madlen Wagner (Jugend-
und Schulsozialarbeit de Gemeinde Brechen) und Oliver Hartmann (Jugend-und Schulsozialarbeit
der Gemeinde Hünfelden) koordiniert. Eine besondere Herausforderung in Zeiten der Pandemie bestand
darin, unter strengen Hygieneauflagen dieses zu bewerkstelligen. Es war nicht möglich, dass die
Schüler*innen gemeinsam das Lied einsingen konnten, so mussten sie einzeln im Tonstudio erscheinen
und das Lied einsingen. Dabei ist ein tolles Ergebnis entstanden. Der Song zeigt uns, dass wir uns alle
irgendwie unterscheiden, wir aber trotzdem mit mehr Empathie und Wertschätzung des Andersseins
Freunde sein können. Das Kinderlied für das auch ein Video erstellt wurde, wird erstmalig an der Gedenkfeier
am 09.05.2021 Sonntag, den 9. Mai 2021 um 11:00 Uhr als Livestream-Event (youtu.
be/GR7f1ODlVRg) veröffentlicht.
Meer aus weißen Rosen
Tobias Biedert (Mitinitiator des Projekts und Gitarrist der Band 4 Zimmer Küche Bad), der die Songs
„Meer aus weißen Rosen“ und „Wir sind alle anders“ für den Sampler komponiert hat, hatte die Idee,
das geplante CD Projekt mit dem 100. Geburtstag von Sophie Scholl zu verknüpfen. Die aktuelle
politische Lage, die von vielen Krisen geprägt ist, zeigt, wie schnell sich anti-demokratisches
Gedankengut in der Gesellschaft verbreiten und erstarken kann.
Als die Grafitti Künstler „Scid und Harti“ für das Projekt ein Bild von Sophie Scholl an der Schule im
Emsbachtal sprühten, wurde deutlich, wie wenig die Schüler*Innen über Sophie Scholl und die Nazizeit
wussten. Viele Kinder und Jugendliche hatten Fragen, die im Unterricht aufgearbeitet wurden. Im
Rahmen des Kunstunterrichts entstanden dabei verschiedene Bilder zum Thema, die dann auch in die
Gestalltung des Covers der CD einflosssen.
Mit einer wegsterbenden Kriegsgeneration und einer versagenden Bildungspolitik, die nicht ausreichend
darauf reagiert, dass im Geschichtsunterricht aufgrund mangelnder Zeit, der zweite Weltkrieg oft gar
nicht mehr behandelt wird, ist der Weg geebnet, dass diese schreckliche Epoche und die Lehren, die
wir daraus gezogen haben, in Vergessenheit geraten.
Um dieser Gefahr entgegenzuwirken, wollte Tobias Biedert auf die mutige und selbstlose
Widerstandskämpferin aufmerksam machen. Sophie Scholl sagte: „Steh zu den Dingen, an die du
glaubst. Auch, wenn du alleine dort stehst.“ Mit dem Song „Meer aus weißen Rosen“ wollte Tobias
Biedert zeigen, dass wir mit unserem Glauben an demokratische Werte und Menschlichkeit nicht alleine
stehen.
In einem Video zu dem Song sollte dieses „Meer aus weißen Rosen“ visualisiert werden. Viele
Menschen haben für das Video Beiträge eingesendet, in denen sie sich kurz mit einer weißen Rose
filmten. Unterstützt wurde die Band dabei unter anderem vom Helferkreis Villmar (der hessische
Rundfunk berichtete), der Jugendfreizeitstätte Limburg und der Freiherr-von-Schütz-Schule in Bad
Camberg, die den Songtext in Gebärdensprache übersetzte. Daraus ist letztlich ein buntes Video
entstanden, das nicht nur die Solidarität, sondern auch die Vielfältigkeit einer demokratischen und
menschlichen Gesellschaft symbolisiert. Das Video ist unter www.youtube.com/4zkb_band zu finden.
Martin Höhler – Free
Auch Martin Höhler trug mit seinem Song „Free“ einen extra für den Sampler komponierten Song bei.
In seinem Statement schreibt er: „Dass man mit Musik Menschen bewegen kann, weiß ich. Aber tatsächlich
hat mich das vorher noch nicht zu einem Song mit politischer Message motiviert. Jetzt aber,
wo Menschen verständlicherweise auf physische Distanz gehen sollen und leider auch zu sozialem
Abstand tendieren, ist es wieder wichtiger geworden, das Vermächtnis von Sophie Scholl und so vielen
anderen weiterzugeben.
Wir Künstler haben nicht nur eine innere Sendung, sondern auch eine gesellschaftliche Verantwortung:
Wir müssen aufstehen, wenn Rassisten andere unterdrücken wollen, wenn Fanatiker ihren falsch verstandenen
Glauben anderen aufzwingen wollen. Wir müssen auf Missstände aufmerksam machen und
laut werden, wenn wir uns in eine falsche Richtung entwickeln. Kunst ist vielleicht nicht systemrelevant,
aber sie ist sozial-notwendig. Sophie Scholl ist dafür ein strahlendes Vorbild: Das System wollte und hat
sie schlussendlich ermordet, aber die Gesellschaft hat sie dringend gebraucht!“
Perspektive
Geplant sind weitere Veranstaltungen, bei denen der Sophie Scholl – Sampler präsentiert und der
Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll.
Außerdem ist ein Filmprojekt im Rahmen des Kinder- und Jugendprogrammes Goldener Grund geplant. © Madlen Wagner