Springe zum Inhalt

„Frohsinn“ Niederbrechen: Keine Veranstaltungen im 1. Quartal 2021

Aufgrund der aktuellen hohen Inzidenzwerte im Landkreis hat sich der Vorstand des „Frohsinn“ Niederbrechen dazu entschlossen, alle Veranstaltungen für das 1. Quartal 2021 abzusagen. Die geplante Generalversammlung am 22. Januar 2021 wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Bis dahin bleiben alle Vorstandsmitglieder im Amt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

„Nachdem wir im vergangenen Jahr noch unseren tollen Fastnachtsveranstaltungen in gewohnter Form über die Bühne bringen konnten, lässt es die aktuelle Pandemielage leider nicht zu, unbeschwert Fastnacht zu feiern“, erklärt der Vorsitzende des „Frohsinn“ Niederbrechen, Joachim Klein. „Zum Schutz aller hat der Vorstand beschlossen, die diesjährige Fastnachtskampagne leider abzusagen“. Umso mehr hoffen der Vorstand und alle Aktiven der Frohsinn-Fastnacht auf eine bunte und ausgelassene Saison im nächsten Jahr.

www.frohsinn-niederbrechen.de

(C) Silke /Frohsinn