Springe zum Inhalt

Frauen bereiten ihr ‚Comeback‘ online vor

• Arbeitsagentur stellt ‚virtuelles Klassenzimmer‘ zum beruflichen Wiedereinstieg vor • Info-Veranstaltung am 25. September in der Arbeitsagentur Limburg

Die Limburger Arbeitsagentur weist auf ein neues, onlineunterstütztes Beratungsangebot für Frauen mit Familienpflichten hin. Mitmachen kann, wer sich wegen Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen auf Teilzeitarbeit einschränkt. Unter dem Titel „Comeback“ werden die Teilnehmerinnen sechs Monate lang an drei Tagen pro Woche jeweils drei Stunden beruflich orientiert. Schwerpunkt ist die berufliche Standortbestimmung unter Beachtung der familiären Aufgaben. Die Frauen lernen zudem Zeitmanagement und bereiten sich interaktiv auf Bewerbungsverfahren vor.

Virtuelles Klassenzimmer

Die Wiedereinsteigerinnen nehmen von Zuhause an den Unterrichtseinheiten teil. Dafür wird ihnen vom Bildungsträger ein Tablet für den persönlichen Gebrauch zur Verfügung gestellt. Eines eigenen Internetanschlusses bedarf es nicht. Alle Seminarteilnehmerinnen sind online miteinander verbunden und können die Dozenten auf dem Monitor live verfolgen. Ergänzend zur Gruppe erfolgt ein individuelles Online-Einzelcoaching. Dazu Iris Angrick, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Limburger Arbeitsagentur: „Insbesondere für Frauen im ländlichen Raum fallen somit lästige Fahrzeiten weg. Außerdem können auch Mütter das ‚virtuelle Klassenzimmer‘ nutzen, deren Kinderbetreuung zunächst noch nicht geklärt ist.“ Die Technikeinweisung erfolgt laut Angrick vor Kursbeginn. Die Handhabung sei leicht - wer ein Smartphone bedienen könne, sei bestens gerüstet. Die Kosten trägt die Agentur für Arbeit. Wer an dem Mitte Oktober beginnenden Online-Seminar teilnehmen möchte, kann  sich am Dienstag, 25. September, 9.30 Uhr, im Sitzungssaal der Arbeitsagentur Limburg, Ste.-Foy-Str. 23, informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. © Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar