Springe zum Inhalt

Frankfurter Polizei kontrolliert am „Carfreitag“

Die Frankfurter Polizei bereitet sich auch in diesem Jahr auf den sogenannten "Carfreitrag" vor. Heißt: Am Freitag, 2. April wird ein besonderes Augenmerk auf die Straßen Frankfurts und den umliegenden Autobahnen liegen.

Im Zuge dieses landesweiten Aktionstages geht es der Polizei vor allem um die Raser und damit zusammenhängend aber auch um die Szene der sogenannten Poser und Tuner und der leider immer wieder auftretenden illegalen Autorennen. Gerade in der jüngeren Vergangenheit ereigneten sich u. a. in Frankfurt schwere bzw. sogar tödliche Verkehrsunfälle, die mutmaßlich auch auf diese Autorennen und eben auf die rücksichtlose Raserei zurückzuführen sind.

Der Einsatzschwerpunkt wird sich auf die Nachmittags- und Abendstunden konzentrieren. Mit unterschiedlicher Messtechnik zur Geschwindigkeitsüberwachung wird die Frankfurter Polizei an unterschiedlichen Örtlichkeiten entsprechende Kontrollen durchführen. Die Kontrolleinheit KART wird sich der Tuner- und Poserszene annehmen.

Einsatzbegleitende Informationen stellt die Frankfurter Polizei unter Hashtag #FfM0204 während der Kontrollen zur Verfügung.

© Polizeipräsidium Frankfurt am Main