Springe zum Inhalt

Feuerwehr Werschau belegt 1. Platz bei Kreisleistungsübungen in Villmar – zum 22. Mal – es ging um 8 Sekunden

Zur Galerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=9982

Werschau/Villmar. 8 Sekunden Vorsprung bei den Knoten- und Stichprüfungen entschieden über den 1. Platz heute bei den Kreisleistungsübungen in Villmar, zu denen die Brandschutzaufsicht des Landkreises Limburg-Weilburg (Kreisbrandinspektor und Kreisbrandmeister) und der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg an die Johann-Christian-Senckenberg-Schule nach Villmar eingeladen hatte. Insgesamt 18 Mannschaften stellten sich dem sportlichen- und feuerwehrtechnisch- sowie theoretischen Wettkampf. 

Brechen-Werschau I erlangte mit 98,7 % den 1. Platz vor Beselich-Obertiefenbach II. Es ging um Sekunden über die das Anlegen des Pfahlstichs mit Spierenstich letztendlich entschied. Es folgten 98,6% für den Marktflecken Merenberg, 97,2% für Beselich-Obertiefenbach III, 96,6 % für Beselich-Obertiefenbach I. Platz 6 ging an die Mannschaft Bechen-Werschau II mit 95,9% vor Hünfelden-Kirberg mit 94,1% auf Platz 7. 92.5% für Hünfelden-Neesbach und 92,2% für Niederhadamar I und der 10. Platz ging an Dornburg-Thalheim mit 90,9%. Weinbach-Elkerhausen belegte mit 90,4% den 11. Platz und Hünfelden-Dauborn II mit 88,4 den 12. Platz. Hünfelden-Ohren mit 88,3%, Haintchen mit 87,7%, Runkel auf Platz 15 mit 87,4%. Niederhadamar II mit 86,9% vor Platz 17 mit 85% für Hünfelden-Dauborn I und die Gastgeber Marktflecken Villmar mit 78,4% auf Platz 18. 

Werschau - Mannschaft I

Die Teilnahme an Feuerwehrleistungswettkämpfen hat bei der Freiwilligen Feuerwehr Werschau Tradition, so nahm 1971 die erste Gruppe auf Kreisebene teil - damals z.B. mit dem Vater der heutigen Wehrführerin, Angelika Viehmann, die ihrerseits 1981 ins Wettkampfgeschehen einstieg und zusammen mit dem späteren Ausbilder der Gruppen -liebevoll "Schleifer" genannt -  1987 das Leistungsabzeichen Gold errang. Fünfmal errangen Wettkampfgruppen aus Werschau den ersten Platz auf Bezirksebene, letztmals 2015. Die höchste Platzierung auf Landesebene gelang 1993 mit dem 5. Platz. 22 Mal errangen die Mannschaften aus Werschau bereits den ersten Platz bei den Kreisleistungsübungen. Der Gemeindebrandinspektor der Gemeinde Brechen, Markus Schütz, ebenfalls aus der Feuerwehr Werschau ist der erste, der das Zusatzleistungsabzeichen "Gold 15" auf Kreisebene errang. Doch der Nachwuchs ist ambitioniert, so durften sich heute Johanna Trabusch und Henrik Trost über das Eiserne Leistungsabzeichen freuen, Anna-Lena Losert und Maurice Kahlheber über das bronzene und Paul Roth über die silberne Auszeichnung. Gold 10 ging an Mike Viehmann. 

Am 15.06.2019 geht es auf Bezirksebene mit den Feuerwehrleistungsübungen in Grebenhain/Nösberts-Weidmoos am dortigen Dorfgemeinschaftshaus weiter. 

Feuerwehr ist man nicht alleine ! Feuerwehr ist man mit Leib, Seele, der Familie und Freunden - Kameradschaft trägt durch schöne Zeiten wie auch schwere - alles zusammen wird auch in Werschau sehr intensiv gelebt und trägt nicht zuletzt auch die Wettkampfmannschaft - so ist der gesellige Ausklang eines solch spannenden Tages genauso wichtig wie die sonntäglichen Vorbereitungen am Feuerwehrhaus. Mehr Informationen zur Arbeit der Feuerwehr Werschau unter: www.Feuerwehr-Werschau.de 

Pokale für den 1. (Mannschaft I) und 6. Platz (Mannschaft II)
Zahlreiche Vertreter aus Kreis-, Landes- und Bundespolitik freuten sich mit den Mannschaften

(Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de)