Springe zum Inhalt

Feuerwehr Niederbrechen: Blasmusik in allen Facetten

Am Samstag, den 30. März 2019 findet um 20:00 Uhr in der TV-Turnhalle (Jahnstraße) in Niederbrechen das traditionelle Frühjahrskonzert des Blasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen statt.

Die Vorbereitungen hierfür laufen auf Hochtouren. Ein neues, frisches Programm wird derzeit in intensiven Proben unter der Leitung von Roger Böhm einstudiert. In diesem Jahr sind erstmals alle jungen Musiker aus dem ehemaligen Schülerorchester dabei, die teilweise erstmals vor großem Publikum solistisch in Erscheinung treten. Die Konzertgäste erwartet daher ein stark verjüngtes Orchester mit einem bunten Strauß an verschiedenen Melodien und Musikstilen. Schon allein die Namen der Komponisten bzw. Interpreten wie Elton John, Queen, Adele, George Gershwin oder auch Ernst Mosch versprechen einen Hörgenuss bei dem die Zuhörer sicher auf ihre Kosten kommen.

So spielt das Blasorchester passend zum mit vier Oscars ausgezeichneten aktuellen Filmerfolg „Bohemian Rhapsody“ den gleichnamigen ersten Nummer-Eins-Hit von Queen, der auch heute noch weltweit von Radiosendern gespielt wird.

Der Film „König der Löwen“ und vor allem dessen Filmmusik wurde ebenfalls mehrfach ausgezeichnet, unter anderem bei den Golden Globes und ebenfalls den Oscars. Viele der Titel wie „Can you feel the love tonight“ und „Circle of Life“ werden an diesem Abend in einem Medley vorgestellt.

Wenn es um Filmmusik geht, kommt man an den berühmten Melodien der James-Bond-Filme nicht vorbei. Der Titel „Skyfall“ von der britischen Popsängerin Adele, ist dabei sicher einer der berühmtesten und ebenfalls oscarprämiert.

Neben diesen Ausflügen in die Welt des Films wird es auch Werke weltbekannter Komponisten geben. George Gershwin gehört dabei zu den bekanntesten Komponisten Amerikas. Weltberühmt wurde die Oper „Porgy and Bess“, aus der das Blasorchester viele bekannte Melodien, darunter auch das weltbekannte „Summertime“ spielen wird.

Zeitlich noch etwas vor George Gershwin angesiedelt ist Modest Mussorgski. Sein Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ von denen das Blasorchester „Die Hütte der Baba Jaga“ sowie „Das große Tor von Kiew“ spielt, wird allgemein als ein Musterbeispiel für Programmmusik angesehen. Die einzelnen Sätze beschreiben dabei Gemälde und Zeichnungen, die Mussorgski auf der Ausstellung eines Freundes gesehen hat.

Das Werk „Imagasy“ dagegen entstammt der Feder eines zeitgenössischen Komponisten. Thiemo Kraas aus Deutschland hat die Originalkomposition für Blasorchester mit gerade einmal 18 Jahren geschrieben.

Neben diesen vielen weltberühmten Titeln werden auch die Freunde der traditionellen Blasmusik nicht enttäuscht. Hierfür stehen unter anderem der „Radetzky-Marsch“ und der Walzer „Der Weg zurück“ von Ernst Mosch.

Das Blasorchester freut sich auf einen schönen, abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend mit vielen Gästen. Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro gibt es an der Abendkasse. Der Eintritt für Kinder unter 12 Jahren ist frei.

Eine halbe Stunde vor dem Konzert sind alle Gäste zu einem Sektempfang eingeladen. © Markus Schäfer

Mehr zur Arbeit der Wehr unter: www.Feuerwehr-Niederbrechen.de