Springe zum Inhalt

Fernweh am Flughafen Frankfurt … mal ganz anders

Wer in diesen Tagen am Flughafen Frankfurt vorbei kommt, der sieht schon von oder Autobahn aus viele Heckflossen in der Sonne glänzen - wie in vielen anderen Ländern auch wurden durch die derzeitige Situation ganz viele Flüge gestrichen und die dazu notwendigen Luftfahrzeuge bleiben am Boden. Die Auswirkungen davon spüren wir bis in unsere Region, bis zur eigenen Haustür.

Denn auch von unseren Familien und Freunden arbeiten viele Menschen direkt oder indirekt am Flughafen oder gehören sogar zum fliegenden Personal. Viele Menschen sorgen aber in jedem Fall auch aus unserer Ecke dafür, dass es am Flughafen läuft. All jenen Menschen sei dieser Post gewidmet, die jetzt auch entweder teilweise oder gar komplett "gegroundet" sind und nicht zur Arbeit können/brauchen oder Home/Mobile-Office machen.

Bewegend ist z.B. der Anblick des stolzen Kranichs, der in Reih und Glied an verschiedenen Positionen nicht nur auf "unserem" Flughafen steht sondern aufgrund der Flottengröße auch anderweitig geparkt wurde - und das ist nur eine Airline von vielen...

Niemand vermag zur Stunde einschätzen können, wie es danach weiter geht, gehen kann und schon gar nicht wird und wann ist überhaupt danach ? Vielen Menschen geht es ähnlich, ein Ausflug zum Flughafen war und ist immer ein Erlebnis (gewesen) - seit Kindestagen, im Moment gibt es jedoch kaum Flugbewegungen und das Leben ruht natürlich am Flughafen wie andernorten auch. 

Wir werden im Augenblick Zeitzeugen bewegender und überaus eindringlicher Momente der Zeitgeschichte in einer Intensität und Dichte, die erst einmal verarbeitet werden muß - auch dafür wünsche ich uns allen Kraft und Zuversicht.

So ein paar Tage "frei" mag ja mal ganz nett sein, doch die unbestimmte Zeit, die Ungewissheit über die Entwicklung einer Pandemie, die Vorbereitungen im Hintergrund, die Statistiken, Menschen, Schicksale, Politiker, Informationen und deren Wertung und Interpretation - all dies macht es höchst anspruchsvoll in diesen Tagen. 

Eine mögliche Infoquelle mag auch dieser Blogartikel sein: 

Wer mal in der Nähe vom Flughafen ist, schaue gerne mal bei den sogenannten "Spotter-Points" vorbei: https://www.frankfurt-airport.com/de/faszination-airport/besucherterrasse-und-spotter-points.html

Ansonsten genießt das schöne Wetter und gemeinsam schaffen wir es durch diese besondere Zeit. Alles Liebe in den Abend von mir !

Ein Gedanke zu „Fernweh am Flughafen Frankfurt … mal ganz anders

  1. Pingback: Und sie fliegen doch – DFS informiert – „StanlyTrack“, das Tool zur Luftlagedarstellung – BrachinaImagePress.de

Kommentare sind geschlossen.