Springe zum Inhalt

FDP: Virtuell unterwegs und im Gespräch

Kommunikation in Zeiten von Corona ist eine Herausforderung. Moderne Technik hilft dabei am Ball zu bleiben und wichtige Informationen für die politischen Beratungen zu bekommen. In einer Videokonferenz mit Landrat Michael Köberle und dem Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses Weilburg, Peter Schermuly, hat sich die FDP-Kreistagsfraktion über die aktuelle Situation des Krankenhauses während der Corona-Pandemie ausgetauscht. Dabei schilderte Peter Schermuly, wie das Kreiskrankenhaus in der aktuellen Lage die Versorgung aufrechterhält. Vor allem die finanziellen Auswirkungen seien erheblich und es fehle bislang die Entscheidung, dass der Bund wie schon im ersten Lockdown die Kosten für die Verschiebung von nicht notwendigen Eingriffen übernehme. Da gebe es noch etwas Zurückhaltung. Die Freien Demokraten mit Dr. Klaus Valeske, Tobias Kress und der Landtagsabgeordneten Marion Schardt-Sauer hatten ein umfangreiches Fragenpaket. So zu den Vorbereitungen für die Impfstrategie in der Fläche, Situation beim Personal und dem Blick in die nächsten Wochen. Ein sehr konstruktiver Austausch und es zeigte sich, digitale Instrumente ermöglichen auch in diesen Zeiten Wege der Kommunikation!  © Marion Schardt-Sauer (MdL)