Springe zum Inhalt

FDP fordert, dass eine Beschulung unter Pandemiebedingungen sicher ist

Limburg-Weilburg – Die FDP-Kreistagsfraktion will angesichts der für den 22. Februar angekündigten Wiederaufnahme des eingeschränkten Schulbetriebs sicherstellen, dass alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen wurden, um einen möglichst sicheren Präsenzunterricht zu gewährleisten.
Dabei wird ausdrücklich die Wiederaufnahme des Unterrichts begrüßt, um das so wichtige Recht auf Bildung für alle Schülerinnen und Schüler des Landkreises zu gewähren.
Die FDP Kreistagsfraktion will aber sichergestellt wissen, ob auch wirklich alle technisch möglichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen vorbereitet worden sind.
„Gerade jetzt, wo wir hoffentlich einen großen Schritt in Richtung eines „normalen“ Schulbetriebs gehen können, müssen wir alles unternehmen, damit die Schülerinnen und Schüler unter bestmöglichen Bedingungen wieder unterrichtet werden können“, so Dr. Klaus Valeske, der Vorsitzende der Freien Demokraten im Kreistag. Dazu gehören neben Schnelltests, Schutzmasken, Desinfektionsmöglichkeiten und Luftreinigung auch eine bessere digitale Ausstattung unserer Schulen.
Dies, so Valeske, sei ein Neustart und es müsse alles dafür getan werden, dass er auch gelingt. © Marion Schardt-Sauer (MdL)