Springe zum Inhalt

Falsche Polizisten erbeuten Bargeld,  Lindenholzhausen, Wohnung durchsucht,

1. Falsche Polizisten erbeuten Bargeld, 
Lindenholzhausen, An den Krautgärten, 11.09.2018, gg. 12.00 Uhr

(ho)Auf besonders dreiste Art und Weise haben falsche Polizisten 
gestern Mittag Bargeld von einem 31-jährigen Touristen erbeutet. Die 
Täter waren in einem zivilen Pkw auf der A 3 unterwegs und fuhren 
zunächst vor den Audi des Geschädigten. In der Heckscheibe hatten die
Täter eine Vorrichtung mit Leuchtschrift installiert, mit der sie dem
Geschädigten Anhaltezeichen gaben und anschließend von der Autobahn 
fuhren. Der 31-jährige Audifahrer folgte dem Zivilwagen bis nach 
Lindenholzhausen, wo die beiden falschen Polizeibeamten eine 
fingierte Kontrolle durchführten. Dabei musste der Geschädigte auch 
eine Tasche aushändigen, in der sich mehrere Tausend Euro Bargeld 
befanden. Die Täter nahmen das Geld an sich und sagten dem 
31-Jährigen, die Sache auf der Dienststelle genauer überprüfen zu 
müssen. Der Geschädigte folgte dem Pkw zunächst noch, verlor die 
Täter dann aber aus den Augen und Diebe waren mitsamt seiner 
Barschaft verschwunden.

Einer der Männer wurde als 1,80 Meter groß, ca. 30 bis 40 Jahre 
alt, mit kurzen, blonden Haaren und muskulöser Figur beschrieben. Der
Mann trug ein T-Shirt mit der Rückenaufschrift "POLIZEI", hatte eine 
Schusswaffe, Handschellen und andere Ausrüstungsgegenstände am Koppel
und sprach deutsch. Sein Komplize sei ebenfalls ca. 1,80 Meter groß, 
ca. 30 bis 40 Jahre alt, muskulös und habe kurze, schwarze Haare. Er 
trug die gleiche "Polizeiausrüstung" wie sein Komplize und sprach 
ebenfalls deutsch. Hinweise zu dem Fahrzeug der Täter konnte der 
Geschädigte nicht geben.

Die Limburger Kriminalpolizei hat in der Sache die Ermittlungen 
aufgenommen und bittet Hinweisgeber und mögliche weitere Geschädigte 
der falschen Polizisten, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 
zu melden.

2. Wohnung durchsucht, Bad Camberg, Würges, Schulstraße, Dienstag,
11.09.2018, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

(fs)Im Laufe des Dienstagnachmittags sind bislang unbekannte Täter
in eine Wohnung in der Schulstraße eingebrochen. Unter Anwendung 
massiver Gewalt drangen die Täter in die Wohnung ein und durchsuchten
diese nach Wertgegenständen. Mit Diebesgut von nur geringem Wert 
gelang den Tätern im Anschluss an die Tat unerkannt die Flucht. Die 
Polizeistation Limburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet 
Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06431 / 9140 - 0 
zu melden.

3. Fahrzeugscheibe beschädigt, Runkel, Dehrn, Dienstag, 
11.09.2018, 13:05 Uhr bis 13:55 Uhr

(fs)Ein am Waldrand in Dehrn geparkter, schwarzer, Porsche 
Panamera wurde im Laufe des Dienstagmittags durch bislang unbekannte 
Täter derart beschädigt, dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 
Euro entstanden ist. Die Tat geschah mutmaßlich, als die Fahrerin des
Wagens gerade mit ihrem Hund im Wald spazieren war. Die 
Polizeistation Limburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet 
Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06431 / 9140 - 0 
zu melden.

3. Unfallfahrer flüchtet, Limburg a.d. Lahn, Westerwaldstraße, 
Dienstag, 11.09.2018, 20:05 Uhr bis 22:50 Uhr

(fs)Am Abend des Dienstages ereignete sich auf der 
Westerwaldstraße im Limburg ein Verkehrsunfall, durch den ein 
Sachschaden in Höhe von ca.1.800 Euro entstanden ist. Ersten 
Ermittlungen zufolge befuhr ein bislang unbekannter Pkw die 
Westerwaldstraße in Fahrtrichtung "Alte Lahnbrücke". Aus bislang 
unbekannter Ursache kam der Pkw von der Fahrbahn nach rechts ab und 
fuhr gegen ein Verkehrsschild, wodurch dieses vollständig umknickte. 
Mutmaßlich aufgrund der vorangegangen Kollision prallte der Pkw dann 
gegen den Kotflügel eines am Straßenrand geparkten VW Multivan und 
beschädigte diesen. Im Anschluss flüchteten der oder die 
Unfallverursacherin samt Pkw in unbekannte Richtung. Die 
Polizeistation Limburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet 
Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06431 / 9140 - 0 
zu melden.

(C) PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen