Springe zum Inhalt

Fachoberschüler beschäftigen sich mit Arbeitsmarkt

v. links: Cornelia Sieber (Fachausbilderin), Angelika Berbuir, Melanie König (Wetzlar), Sarah Koschella (Wetzlar), Sinem Sercelli (Bad Camberg), Celine Tarasov (Lahnau), Selin Sarigül (Wetzlar) und Nico Strohbach (Schöffengrund)

Jugendliche absolvieren Jahrespraktikum bei der Arbeitsverwaltung

Sechs Fachoberschüler werden sich im kommenden Jahr intensiv mit Fragen rund um den Arbeitsmarkt beschäftigen. Die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar gibt den jungen Leuten Gelegenheit, ihr Jahrespraktikum an den Standorten Wetzlar, Dillenburg und Limburg abzuleisten.Während dieser Zeit lernen die Praktikanten die Prozesse am Arbeitsmarkt sowie die Lohnersatz- und Förderleistungen der Agentur für Arbeit kennen. Das Praktikum sei für die Fachoberschüler aus dem Bereich Wirtschaft und Verwaltung eine gute Gelegenheit, sowohl Verwaltungserfahrung zu sammeln, als auch durch den Kontakt mit Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden Einblicke in die Beschäftigungsbedingungen heimischer Unternehmen zu gewinnen, hob die Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur, Angelika Berbuir, hervor. In den vergangenen Jahren hätten sich bereits einige Jahrespraktikanten nach dem Ablegen der Fachhochschulreife für ein Studium bei der Arbeitsverwaltung entschieden. Die jungen Leute werden nach Angaben Berbuirs bis zu den kommenden Sommerferien jeweils drei Tage in der Woche ihr Praktikum absolvieren und an den anderen zwei Tagen die Schulbank drücken.

Im kommenden Jahr werden ebenfalls wieder Praktikumsplätze angeboten. Bewerben können sich Schüler die voraussichtlich die elften Klassen von Fachoberschulen Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung besuchen werden. Interessierte Jugendliche senden ihre Bewerbung bis Anfang Februar per E-Mail an Giessen.IS-Ausbildung@arbeitsagentur.de. Telefonische Anfragen werden unter 0641 9393205 beantwortet. Während des Praktikums wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von rund 180 Euro monatlich gezahlt. © Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar