Springe zum Inhalt

F: Mann rastet in Bankfiliale aus – Messer in Virenbarriere

Frankfurt-Heddernheim: Mann rastet in Bankfiliale aus
Frankfurt (ots)

(hol) Gestern rastete ein Mann in einer Bankfiliale in Heddernheim aus, als es Probleme beim Einlösen seines Schecks gab. Er rammte ein Messer in die als Infektionsschutz aufgestellte Plexiglasscheibe am Schalter. Verletzt wurde niemand.

Gegen 14.15 Uhr wollte ein 23-Jähriger in einer Bankfiliale am Walter-Möller-Platz einen Scheck einlösen. Als hierbei Probleme auftraten, geriet er dermaßen in Wut, dass er ein mitgeführtes Küchenmesser in die als Virenbarriere installierte Plexiglasscheibe rammte. Das Messer durchstieß die Scheibe dabei, traf den dahinter sitzenden Angestellten jedoch nicht. Danach rannte der Angreifer davon. Die Polizei nahm ihn kurze Zeit später im Nahbereich der Filiale in Gewahrsam. Der geistige Zustand des 23-Jährigen veranlasste die Beamten dazu, ihn in ein psychiatrisches Krankenhaus zu bringen und einem Facharzt vorzustellen.

©  Polizeipräsidium Frankfurt am Main