Springe zum Inhalt

F-Bundesautobahn: Lkw-Fahrer auf Rastplatz kontrolliert – einige waren alkoholisiert

Die Frankfurter Autobahnpolizei kontrollierte gestern Abend zum wiederholten Male Lkw-Fahrer auf dem Rastplatz Taunusblick an der A5. Einige Fahrer hatten ziemlich viel Alkohol intus.

Sechs Beamte der Autobahnpolizeistation Frankfurt hatten im Zeitraum von 20:00 bis 22:00 Uhr insgesamt 71 Brummifahrer des gewerblichen Güterkraftverkehrs kontrolliert und auf ihre Fahrtauglichkeit überprüft. Die Fahrer wurden in ihrer Fahrerkabine angesprochen und stimmten einem freiwilligen Atemalkoholtest zu. Leider bestätigte sich hierbei die Erfahrungen aus vergangenen Kontrollen. Nicht jeder der auf seine Weiterfahrt wartende Fahrer war nüchtern. Vier Promillewerte waren deutlich zu hoch: 2,71/2,36/1,11 und 0,95 Promille. Den Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt und entsprechende gewerbliche Transportunterlagen einbehalten. Heute Morgen wurden diese Fahrer dann nochmals auf ihren Promillewert überprüft, die Unterlagen wieder ausgehändigt und die Weiterfahrt genehmigt. Die Kontrollen finden regelmäßig statt. Die Betroffenen wissen mittlerweile davon und begrüßen das Ganze zum überwiegenden Teil. Alkoholkonsum ist eine der Unfallursachen im Straßenverkehr, dennoch kommt es immer wieder zu teils maßlosem Alkoholkonsum während der Fahrtunterbrechung am Wochenende.

© Polizeipräsidium Frankfurt am Main