Springe zum Inhalt

F-Bonames: Personengruppe kontrolliert – Videodreh…

Am Sonntagabend, den 07. Februar 2021, gegen 20:00 Uhr, kontrollierten Beamte des 14. Polizeireviers eine Gruppe junger Erwachsener, die sich mutmaßlich aufgrund eines Videodreh im Stadtteil Bonames versammelt hatten.

Nach einer Anwohnermeldung über eine größere Personengruppe, die an einem Jugendhaus am Ben-Gurion-Ring Pyrotechnik gezündet haben soll, begaben sich mehrere Streifen zur genannten Anschrift. Vor Ort trafen die eingesetzten Beamten auf sieben junge Männer, im Alter zwischen 20 und 28 Jahren, die folglich einer Kontrolle unterzogen wurden. Bei diesen fanden sie jedoch keine pyrotechnischen Gegenstände auf. Hingegen stellten die Beamten bei einem 20-Jährigen eine geringe Menge an Haschisch sicher sowie weiteres Betäubungsmittel in der Nähe, das keiner Person zugeordnet werden konnte. Nach ersten Erkenntnissen soll der Grund für die Zusammenkunft der Personengruppe der Dreh eines Musikvideos gewesen sein, für welchen nach derzeitigem Kenntnisstand keine Genehmigung vorlag. Hinsichtlich möglicher Verstöße gegen die Corona-Verordnung nahmen die Polizeibeamten die Personalien der angetroffenen Personen auf. Bei der genaueren Betrachtung der "Szenerie" stellten die Beamten zudem Sachbeschädigungen in Form von frischen "Graffiti-Werken" fest. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Personen wieder entlassen.

© Polizeipräsidium Frankfurt am Main