Springe zum Inhalt

„Europäische Partnerschaften entwickeln – Aber wie?“

Dreistündiges Fortbildungsangebot für kommunale Vertreter und Ehrenamtliche am Dienstag, 4. Juni, um 14 Uhr im Limburger Rathaus

Gießen/Limburg. Europa lebt von Begegnungen: Wer in einer Kommune arbeitet oder in einem Verein ehrenamtlich aktiv ist und bereits Bürgerbegegnungen mit europäischen Partnern organisiert oder diese auf die Beine stellen möchte, kann sich in einem dreistündigen Seminar darüber informieren.

„Europäische Partnerschaften entwickeln – Aber wie?“ lautet ein Fortbildungsangebot, das am Dienstag, 4. Juni, um 14 Uhr im Limburger Rathaus Limburg in der Werner-Senger-Straße 10 stattfindet.

Das Seminar bietet das nötige Werkzeug. Dazu werden gemeinsam Strategien erarbeitet, wie die Arbeit der Partnerschaftsvereine und Kommunen im Bereich Städtepartnerschaften gestärkt werden kann. Dabei stehen Finanzierungsfragen, die Mobilisierung von jungen Menschen für die Städtepartnerschaftsarbeit und die Möglichkeit zum Austausch von kommunalen Vertreterinnen und Vertretern sowie Ehrenamtlichen im Mittelpunkt. Ebenfalls wird besprochen, welchen Beitrag dabei das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ leisten kann und wie ein erfolgversprechender Antrag aussieht.

Die Fortbildung wird vom EU-Informationszentrum Gießen und der Stadt Limburg in Kooperation mit der Kontaktstelle Deutschland „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ angeboten. Die Anmeldung erfolgt direkt über die Internetseite http://bit.ly/eu-partnerschaft. Die Teilnahme an dem Seminar ist kostenfrei. © RP Gießen