Springe zum Inhalt

Erste vorbereitende Arbeiten für den Brückenabriss im Zuge der L 3027 in Niedernhausen Hessen Mobil: Eigene Projektseite auf der Webseite eingerichtet

In dieser Woche beginnen erste vorbereitende Maßnahmen für den im Sommer geplanten Abriss des Brückenbauwerks an der L 3027 zur Unterführung der Bahn. Hierbei handelt es sich vor allem um Arbeiten an der Oberleitung der Bahn, die nicht mit Lärm bzw. mit Erschütterungen verbunden sind. Diese Arbeiten finden auf der weiterhin für jeglichen Verkehr gesperrten Brücke unter besonderen Vorkehrungen statt. Die eigentlichen Abbrucharbeiten beginnen erst im Juni 2021.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation musste Hessen Mobil in enger Abstimmung mit der Gemeinde Niedernhausen auf die geplante Informationsveranstaltung vor Ort verzichten. Um die Bürgerinnen und Bürger dennoch umfassend den Zeitplan des Projekts und die einzelnen Maßnahmen vor Ort zu erläutern, wurde auf der Webseite von Hessen Mobil jetzt eine eigene Projektseite online gestellt. ( https://mobil.hessen.de/projekte/projekte-nach-regionen/rhein-main).

Anwohnerinnen und Anwohner im direkten Bauumfeld wurden zusätzlich mit einer Briefwurfsendung informiert. Auch eine Einsichtnahme in Gutachten, wie z.B. in das Baulärmgutachten, ist jederzeit bei Hessen Mobil möglich.

 

Der bereits im Februar bekanntgegebene Zeitplan für den Brückenabriss kann erfreulicherweise zum jetzigen Zeitpunkt eingehalten werden, wie Jens Arnold, Dezernent Planung und Bau am zuständigen Hessen Mobil-Standort Rhein-Main, erklärt. Zu den ersten Arbeiten gehört auch der Bau eines Treppenturms vom Bauwerk ins Gleisbett, um die Zugänglichkeit für Arbeiter unabhängig vom Bahnverkehr zu ermöglichen. Ab Ende Mai erfolgt der Einbau von Traggerüsten. Die Traggerüste müssen untergebaut werden, um die Fahrbahntafel zunächst anzuheben und anschließend mit schwerem Gerät kleinzuschneiden. Dieser Abbruch ist für Anfang August geplant. Ab Mitte September werden die Traggerüste zurückgebaut und die Stützen noch entsprechend abgebrochen. Bis zum 30.01.2022 könnten alle Restarbeiten erledigt und der Abbruch fertiggestellt sein.

Für den Brückenabriss hat Hessen Mobil von Mai bis Dezember eine Reihe kürzerer und längerer Sperrpausen bei der Deutschen Bahn beantragt. Diese Sperrpausen werden größtenteils nachts oder an Wochenenden und Feiertagen eingerichtet und betreffen immer nur einzelne Gleise oder kleinere Teilbereiche der Gleisanlagen. Insgesamt stehen im Bereich der Brücke elf Gleise zur Verfügung. Die Entscheidung, ob und wie auf den Gleisen umgeleitet wird, liegt allerdings allein bei der Deutschen Bahn. Nach derzeitigem Stand wird es zu keinen größeren Beeinträchtigungen des Bahn-Pendlerverkehrs kommen.

Für die Dauer der Bauarbeiten bleibt die bereits eingerichtete Umleitungsverkehrsführung weiterbestehen. Baubeginn für die neue Brücke ist für April 2022 geplant.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de

© Hessen Mobil