Springe zum Inhalt

Erkundungsbohrungen erfordern Vollsperrung der Weilstraße

L 3025 Weilmünster Langenbach bis Weilrod-Winden: Erkundungsbohrungen erfordern Vollsperrung der Weilstraße
Am kommenden Wochenende werden Erkundungsbohrungen an der L 3025 (Weilstraße) zwischen dem Abzweig der K 445 nach Weilmünster-Langenbach und Weilrod-Winden durchgeführt.
Ab Freitag, 15. November ab 20 Uhr wird die Weilstraße für die Aufstellung des Bohrgerätes auf der Fahrbahn voll gesperrt. Die Arbeiten dauern bis Montag, 18. November um 4 Uhr morgens. Aufgrund von drei kleineren Böschungsrutschen sollen geologische Gutachten für eine Sanierung erstellt werden. Dafür werden Bohrungen bis in eine Tiefe von ca. 12 Metern durchgeführt.
Die Umleitung "U 1" führt von Weilrod-Winden über die L 3063 und L 3054 nach Laubuseschbach, weiter nach Weilmünster, und die L 3025 nach Audenschmiede. Die Gegenrichtung ist mit "U 2" beschildert.
Die Umleitung für Lkw führt großräumig über die L 3021 nach Blessenbach, Elkerhausen, Weinbach nach Freienfels. Von dort wird der Lkw Verkehr über die L 3451 zur B 456 geleitet, und an der Abfahrt Weilmünster / Möttau über die L 3054 nach Weilmünster zurück zur L 3025 geführt. Die großräumige Umleitung ist aufgrund der Höhenbegrenzung auf 3,60 Meter in der Ortsdurchfahrt Weilmünster erforderlich.
Mehr über Hessen Mobil finden Sie unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de  © Hessen Mobil