Springe zum Inhalt

Ergebnis Parkraumanalyse

Die Gemeinde Brechen informiert auf ihrer Webseite zur Parkraumanalyse:

"Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bereits im Herbst des letzten Jahres wurden die Ergebnisse der Parkraumanalyse vom Darmstädter Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Weber einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Hier sind die durch Bürgerworkshops erarbeiteten Vorschläge und die Bachelorarbeit von Tim Schneider eingeflossen. Hier nun die Ergebnisse, die als Empfehlung an die Gemeinde Brechen zu werten sind.

Erlauben Sie mir bei aller berechtigter Kritik und Diskussionsbedarf zum Thema Verkehr die Bemerkung, dass wir mit diesen Problemen vermutlich auch deshalb konfrontiert sind, weil wir eine gute Infrastruktur haben. Ohne gute Verkehrsanbindung, Bahnhöfe, ohne Geschäfte, Gewerbe, Ärzte etc. gäbe es vermutlich keine Parkproblematik. Aber wäre das die bessere Perspektive für unsere Gemeinde? Nichts desto trotz müssen wir den Spagat schaffen, einerseits belebte innerörtliche Bereiche zu bewahren, andererseits aber auch verkehrstechnische Herausforderungen zu meistern.

Kein Allheilmittel, aber ein wichtiger Beitrag dazu wäre zunächst einmal, dass wir alle ein Stück „Alltagsgelassenheit“ walten lassen und uns was das Verhalten von Verkehrsteilnehmern angeht auch mal „an die eigene Nase fassen“. Dazu gehört auch, dass ich, wenn ich stärkere Kontrollen einfordere, diese auch dann akzeptiere, wenn mich eine Kontrolle einmal selbst trifft.

Fazit der Studie ist, dass wir insgesamt genügend Parkraum zur Verfügung haben, aber die Auslastung gerade zu einigen Spitzenzeiten sehr unterschiedlich ausgeprägt ist.

Folgende Empfehlungen wurden bereits kurzfristig umgesetzt:

Nachbesserung von Markierungen am Bahnhof
Kostenloses Parken am Festplatz zur Entlastung der umliegenden Straßen
Erneuerung von Markierungen entlang der B8 sowie in anderen innerörtlichen Bereichen (z.B. am Friedhof in Niederbrechen)
Ausweisung von zusätzlichen Parkplätzen in der Brandgasse in Niederbrechen


Folgende Empfehlungen sind in Vorbereitung:

Einrichtung von Kurzzeitparkplätzen an ausgewählten Standorten
Tempo 30 für alle Ortsstraßen
Aufklärungskampagne
Folgende Empfehlungen werden zunächst nicht weiter verfolgt:

Zusätzliche Ausweisung von Behindertenparkplätzen
Regelung für Privatparkplätze – hier hat die Gemeinde keine Zugriffsberechtigung
Folgende Maßnahmen bedürfen intensiver Vorplanung und sind daher eher langfristig zu betrachten:

Parkraumbewirtschaftungskonzept im Unterdorf von Niederbrechen"

© Gemeinde Brechen