Springe zum Inhalt

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen

Es folgt die Einladung zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen

"Liebes Vereinsmitglied,
liebes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr
Brechen, Ortsteil Niederbrechen,

zu unserer Jahreshauptversammlung am

Freitag, 1. April 2022, um 20.00 Uhr
in der Kulturhalle in Niederbrechen

laden wir Dich herzlich ein. Dies ist gleichzeitig auch die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Brechen, Ortsteil Niederbrechen.

Gleichzeitig laden wir vorsorglich gemäß § 17 der Satzung der Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen zu einer weiteren Versammlung am Freitag, 1. April 2022 um 20:30 Uhr ein. Diese Sitzung findet nur dann statt, wenn in der regulären Jahreshauptversammlung um 20:00 Uhr keine Beschlussfähigkeit gegeben ist. Diese ist nach § 17 der Satzung der FF Niederbrechen dann auf jeden Fall, unabhängig von der Teilnehmerzahl, beschlussfähig.


Tagesordnung (für beide Sitzungen):

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Protokolle und Berichte

3. Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes

4. Beschluss über die Höhe der Mitgliedsbeiträge

5. Wahl eines zweiten Vorsitzenden sowie eines Beisitzers und Kassenprüfern

6. Wahl von Mitgliedern für den Feuerwehrausschuss

7. Genehmigungen und Beschaffungen aus der Vereinskasse

8. Vereinsjubiläum 2022

9. Veranstaltungen 2022

10. Gäste haben das Wort

11. Verschiedenes

Anträge auf Änderung oder Ergänzung der Tagesordnung sind dem geschäftsführenden Vorstand spätestens bis eine Woche vor der Mitgliederversammlung vorzutragen. In dringenden Fällen kann die Tagesordnung mit den Stimmen von 2/3 der anwesenden Mitglieder zu Beginn der Mitgliederversammlung erweitert oder verändert werden.


Mit kameradschaftlichen Grüßen
Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen e.V.
Für den Vorstand Für die Einsatzabteilung


Birgit Willems Ralf Stahl
Vorsitzende Wehrführer


BITTE BEACHTEN:

Die Versammlung findet nach den am 1. April 2022 geltenden Bestimmungen des Landes Hessen zur Corona-Pandemie statt."